Alles zum Thema Islam, Islamismus, politischer Islam und Islamofundamentalismus III

Dieses Thema im Forum "Rest der Welt" wurde erstellt von --Cha\/ezz--, 15. Juli 2011.

  1. Oбезьяна

    Oбезьяна Gold Status Member

    Dabei seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    5.054
    Bekommene Likes:
    4.921
    :confused:
    Da wäre ich auf die Reaktionen gespannt gewesen.
     
  2. Pesci

    Pesci verwarnt

    Dabei seit:
    11. Okt. 2017
    Beiträge:
    76
    Bekommene Likes:
    62
  3. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator Supporter

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    41.513
    Bekommene Likes:
    6.009
  4. Fiesoduck Rises

    Fiesoduck Rises Altgedient

    Dabei seit:
    2. Mai 2017
    Beiträge:
    1.501
    Bekommene Likes:
    1.897
    Ok danke dir.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 8
  5. x Bolt Thrower x

    x Bolt Thrower x Altgedient

    Dabei seit:
    28. Sep. 2014
    Beiträge:
    1.892
    Bekommene Likes:
    1.188
    islamisten und verblendete linke hand in hand gegen eine professorin und ihre konferenz zum kopftuch.
    dass die fachschaft islamische theologie da mitmacht, zeigt ja auch wieder ganz gut, dass der moderate islam nur ein mythos ist.
    immerhin stellen sich ein paar linke, u.a. der AStA, hinter schröter.
    "antimuslimischer rassismus", ja ne, iz klar.
    https://www.faz.net/aktuell/politik...r-goethe-universitaet-frankfurt-16157559.html

    ...
    Unter dem Hashtag „#Schroeter_raus“ halten bei Instagram junge Frauen Zettel vor ihr Gesicht oder zeigen Schilder wie „Kein Platz für Rassismus“, „weil ich kein Bock mehr auf Schröters antirassistische Hetze habe“. Kontaktadressen oder ein Impressum gibt es nicht. Vielmehr vereinnahmen die Kommentarschreiber bei Instagram die anderen Studenten für sich. Sie behaupten, in deren Namen zu sprechen. „Gerade heute mit der steigenden Salonfähigkeit von Rechtspopulismus, werden in Deutschland Menschen, die das Kopftuch tragen, Opfer von rechter Gewalt und Rassismus“, heißt es. Für solche Veranstaltungen sei an „unserer Uni, wo wir für Offenheit und Akzeptanz stehen, kein Platz“. Die Professorin müsse, so wird gefordert, ihrer Position enthoben und die Konferenz abgesagt werden. Offenbar gab es Versuche der Fachschaft Islamische Theologie, die Fachschaft Ethnologie für die Kampagne zu gewinnen, was aber misslang.
    ...
    Die Feminismusreferentin des Asta Fatma Keser distanzierte sich gegenüber dieser Zeitung ausdrücklich von den Hashtag-Aktivisten. „Die ganze Aktion erschreckt uns, da hier Islamkritik und Rassismus gleichgesetzt wird, zumal hier Personen wie Necla Kelek vorgeworfen wird, rassistisch zu argumentieren, wenn diese von ihren eigenen Erfahrungen berichten. Das Thema Kopftuch scheint uns als ein Vorwand. Es wird der Versuch unternommen, Forschung zu deutschen Islamverbänden und islamistischen Vereinigungen zu kompromittieren. Daher wäre das Eingehen auf die Forderung(-en) dieser Gruppe fatal. Es muss zum Islam geforscht werden, und das will diese Hetzkampagne verhindern“, so der Asta. Die Studentenvertreter solidarisieren sich mit Schröter. Auf Facebook gibt es inzwischen Hunderte von Kommentaren, die Schröter unterstützen. So heißt es: „Und das an der Uni, die einst die Wirkungsstätte von Adorno und Horkheimer war ... Adorno würde sich ob dieser verblendeten Studenten im Grabe umdrehen.“ Ein anderer dagegen meint, „solange Islamhasserin Susanne weiterhin auf der Goethe-Uni unterrichten darf, sollte sich dieser Protest ebenso gegen die Universität selber richten, die so eine Hetze zulässt. Schließlich war das bei Höcke auch möglich! Ja, ich stelle Schröter und Höcke bewusst auf dieselbe Stufe!
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
    • gefällt mir nicht [-] gefällt mir nicht [-] x 1
  6. ulixes

    ulixes BANNED

    Dabei seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    2.499
    Bekommene Likes:
    1.353
    Ein paar (vielleicht?) Studenten (vielleicht?) schreiben einen anonymen Aufruf, der keinen jucken braucht. Warum die Aufregung?

    Sogar der ziemlich linksradikale Frankfurter Asta (deutlich linksradikaler als andere Astas) solidarisiert sich. Was geht? Wird wieder was skandalisiert, von Rechten und Rechtsradikalen, was kein Skandal ist? False Flag...?

    Und spricht eigentlich die Fachschaft islamische Theologie Frankfurt für alle Muslime, wenn es denn diese angeblichen Versuche wirklich gab?

    Gib dir mit deiner perfiden Hetze doch mal mehr Mühe.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  7. XRebellX

    XRebellX Altgedient

    Dabei seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    7.113
    Bekommene Likes:
    571
    Ausnahmsweise gebe ich dir recht. Das ist wirklich ein pseudo shitstorm ohne wirkliche Gesichter dahinter.
    Zum Glück ist die Gesellschaft noch nicht so weit links abgetrifftet dass eine kritische Auseinandersetzung mit dem Islam von den meisten durchaus befürwortet wird
     
  8. Svansen

    Svansen Moderator Supporter

    Dabei seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    11.680
    Bekommene Likes:
    5.623
    Weil religionskritik ja eher nicht so links ist
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 2
  9. Clarence Boddicker

    Clarence Boddicker Altgedient

    Dabei seit:
    20. Dez. 2011
    Beiträge:
    3.806
    Bekommene Likes:
    1.673
    Diese sog. Islamkritik von @XRebellX und seinesgleichen ist doch nur ein Vehikel, um deren Fremdenfeindlichkeit zu transportieren. Die sagen zwar immer, sie haben bloß was gegen den Islam und nicht die Muslime. Das lässt sich allerdings nur schwer vereinbaren mit Umfragen, in denen rund ein Drittel der Deutschen sagen, dass sie keine Muslime mögen.

    Außerdem stellt sich natürlich generell die Frage, warum man überhaupt so ein Fass aufmacht und irgendwelche Ideen so problematisiert, wenn man gleichzeitig der Meinung ist, dass Muslime diese in der Form mehrheitlich gar nicht teilen und einfach ganz normale Menschen sind.

    Die Wahrheit ist einfach, dass Muslime generell einer radikalen Interpretation ihrer Religion verdächtigt werden, die so eigentlich nur in Saudi Arabien wirklich verbreitet ist, ihnen Eroberungsphantasien unterstellt und sie allgemein als Bedrohung wahrnimmt und das äußert sich dann u.a. in solchen Wahlplakaten:

    [​IMG]
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
  10. x Bolt Thrower x

    x Bolt Thrower x Altgedient

    Dabei seit:
    28. Sep. 2014
    Beiträge:
    1.892
    Bekommene Likes:
    1.188
    ist durchaus was dran
     
    • gefällt mir nicht [-] gefällt mir nicht [-] x 1
  11. Clarence Boddicker

    Clarence Boddicker Altgedient

    Dabei seit:
    20. Dez. 2011
    Beiträge:
    3.806
    Bekommene Likes:
    1.673
    Dumm nur, dass aus der Umfrage, die ich oben zitiert habe, hervorgeht, dass die überwältigende Mehrheit der Deutschen Juden gegenüber positiv eingestellt ist. Lediglich 5% sagen das Gegenteil. Und dein Vergleich hinkt auch sonst. Wer kritisiert hier denn bitte das Judentum und leitet dann daraus sinistre Absichten der jüdischen Bevölkerung in Deutschland ab? Welche Partei in Deutschland, die nicht völlig unbedeutend ist, macht solche Plakate, wie das oben mit Bezug auf Juden oder das Judentum? Auf welcher Großkundgebung wird gegen die Judaisierung des Abendlandes gewettert? Wer fordert die Remigration der jüdischen Bevölkerung nach Israel? (außer der israelischen Regierung lol) Die Situation ist nicht ansatzweise vergleichbar, also laber doch keine Scheiße.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
    • ja! ja! x 1
  12. ulixes

    ulixes BANNED

    Dabei seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    2.499
    Bekommene Likes:
    1.353
    Dumm nur, dass der Islam einen zum Muslim macht, aber Israel einen nicht zum Juden, und auch nicht umgekehrt.
    Muslime und Menschen die dem Islam folgen sind deckungsgleich. Muslime definieren sich durch den Islam.

    Israel und Judentum sind nur in den Köpfen von Antisemiten deckungsgleich.

    Unterlasse also bitte, hier schon wieder deine antisemitischen Vorurteile zu verbreiten.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
    • gefällt mir nicht [-] gefällt mir nicht [-] x 1
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2019
  13. XRebellX

    XRebellX Altgedient

    Dabei seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    7.113
    Bekommene Likes:
    571
    Das stimmt doch einfach nicht. Ich kann nur für mich sprechen und ich bin null fremdenfeindlich, wie könnte ich auch bei "fremden" Freunden. Ich kritisiere aber am Islam nicht nur die radikalen Varianten, mir reicht es schon wenn ich Frauen mit Kopftuch sehe (aus religiösen Gründen). Für mich ist das ein Symbol der Unterdrückung, ganz einfach...ich kritisiere übrigens auch Christen für bestimmte Dinge, wenn ich das öffentlich sage juckt das aber keinen mensch
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  14. Clarence Boddicker

    Clarence Boddicker Altgedient

    Dabei seit:
    20. Dez. 2011
    Beiträge:
    3.806
    Bekommene Likes:
    1.673
    Ich höre halt äußerst selten Islamkritik, die darauf abzielt irgendwas zu verbessern. Glaubst du irgendeine Muslima, die sich für das Kopftuch entscheidet, interessiert sich dafür, was du von ihren religiösen Symbolen hältst? Und selbst, wenn sie es ablegt, wem wäre damit geholfen? Das ist doch bloßes Bashing und null konstruktive Vorschläge.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  15. ulixes

    ulixes BANNED

    Dabei seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    2.499
    Bekommene Likes:
    1.353
    Ist der Turban den Sikh-Männer, nur Männer, ganz konkret als religiöse Vorschrift und nicht bloß Interpretation, tragen müssen eigentlich auch Symbol der Unterdrückung?

    Mittlerweile ist es doch dank solcher Blödsinns-Pauschalisierungen so weit, dass junge Musliminnen aus säkulären Familien sich rebellisch ein Kopftuch als Mittelfinger anziehen, so wie sich irgendein Otto früher nen Irokesen geschnitten hat.

    Das kanns doch auch nicht sein. Ist aber eine Reaktion die solche Kopftuch-Tugendhysterie auslöst.

    Lasst mal euer Tugendwächtertum. Ich brauch keine Sittenpolizei.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
    • gefällt mir nicht [-] gefällt mir nicht [-] x 1
    • ja! ja! x 1
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2019
  16. XRebellX

    XRebellX Altgedient

    Dabei seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    7.113
    Bekommene Likes:
    571
    Ich bin davon überzeugt dass den Frauen geholfen ist? Warum sollte ich für irgendwas Vorschläge bringen? Und wenn wäre mein Vorschlag : Menschheit verzichtet darauf Frauen zu unterdrücken und als untergeordnete Wesen zu sehen. Falls nicht, finde ich eure Religion scheiße und sag das auch, ob es jemand interessiert oder nicht
     
  17. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator Supporter

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    41.513
    Bekommene Likes:
    6.009
    Die USA haben mittlerweile nen genauso großes Islamismusproblem wie Europa. Nachschub für den Suizid.

     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
    • gefällt mir nicht [-] gefällt mir nicht [-] x 1
  18. ¡Brave Digger!

    ¡Brave Digger! Altgedient

    Dabei seit:
    24. Sep. 2017
    Beiträge:
    1.888
    Bekommene Likes:
    998
    uli was ist in einem kurzen Satz zusammengefasst deine Meinung über Scientology?
     
    • gefällt mir nicht [-] gefällt mir nicht [-] x 1
  19. x Bolt Thrower x

    x Bolt Thrower x Altgedient

    Dabei seit:
    28. Sep. 2014
    Beiträge:
    1.892
    Bekommene Likes:
    1.188
    #buildthat3rdtemplenow
     
    • ja! ja! x 1
  20. ulixes

    ulixes BANNED

    Dabei seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    2.499
    Bekommene Likes:
    1.353
    Blödsinn, und zwar deutlich größerer als Christentum, Islam, Hinduismus, Judentum, etc.

    War sogar nur ein Satzfragment.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
    • gefällt mir nicht [-] gefällt mir nicht [-] x 1

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.