Armut

Dieses Thema im Forum "Rest der Welt" wurde erstellt von Saadi, 21. Okt. 2008.

  1. Saadi

    Saadi BANNED

    Dabei seit:
    12. Sep. 2007
    Beiträge:
    2.252
    Bekommene Likes:
    525
    deutschland versteht sich als wohlstandsgesellschaft, so dass die existenz von armut in einem krassen gegensatz dazu steht.
    armut hat aber sehr verschiedene ausdrucksformen und ist zunehmend auf dem vormarsch in die mitte der gesellschaft.
    die armut wird zumeist mit einer mangelnden grundversorgung an nahrung, unterkunft und anderen materiellen dingen verbunden. aber der begriff armut lässt sich auch verbinden mit einem fehlen an ideellen dingen, wie der kulturellen armut, der seelische not oder dem mangel an liebe.
    die auswirkungen können sozialer(ausgrenzung-ghettoisierung), kultureller(bildung ist in dt. extrem abhängig von der sozilalen herkunft) und gesundheitlicher(wohnen, essen) natur sein.
    festgehalten kann werden dass materielle armut verbunden mit mangelnden perspektiven und ungenutzten ressourcen eine ursache sein kann für weiter soziale probleme und benachteiligung. sozialpolitische entscheidungen sollten deshalb zur armutsprävention die frühkindliche entwicklung im blick haben und neben finanziell tragfähigen unterstützungsleistungen vor allem strukturelle förderung anschieben(armbruster,meinrad,schlaps,townsend, statistisches bundesamt)

    http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/
    http://www.boeckler.de/

    wie/wo erlebt ihr armut?.
    bei mir ist es so das ich nun schon 9 jahre für mich allein sorge und mir ist extrem aufgefallen das alles viel teurer ist als noch vor einigen jahren, was heißt ich brauche heute viel mehr kohlen als noch vor jahren obwohl mein kaufverhalten sich nicht geändert hat:oops:
    wie ist es bei euch oder sprecht ihr euch von der armut frei?
    wie seht ihr die entwicklung..aktuell zb auch die bankenkrise dh. weniger kredite usw.
    kann man der armut entfliehen?:confused:
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  2. Corny Kuba

    Corny Kuba Kenner

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    1.433
    Bekommene Likes:
    136
    gute sache!
    armut an bildung, kultur beschäftigung sehe ich nämlich immer häufiger und das macht menschen auf dauer seelisch kaputt! besonders die langzeitarbeitslosen(ob jetzt behinderung, mangelnde qualifikation oder kein bock) sehe ich als arme menschen auch wenn es ihnen nicht unbedingt an nahrung und so weiter mangelt- wobei auch das immer häufiger der fall ist!
     
  3. Corny Kuba

    Corny Kuba Kenner

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    1.433
    Bekommene Likes:
    136
    und ich würde auch sagen dass man der armut schon entfliehen kann aber es ist sehr schwer- vor allem da mit mangelndem geld vieles andere einhergeht!
    bildung wird auch von generation zu generation weitergegeben und ich glaub nur sehr wenige kinder aus bildungsfernen umfeldern schaffen es sich da raus zu ziehen und studieren oder do was...
     
  4. altbekannt

    altbekannt Moderator

    Dabei seit:
    30. Jan. 2006
    Beiträge:
    10.815
    Bekommene Likes:
    1.371
    natürlich gibt es bei langzeitarbeitslosen, etc. oft als logische konsquenz psychische probleme.. das aber mit armut gleichzusetzen, weiss nich. wenn eine schnepfe a la paris hilton 2 jahre chillt, und sich irgendwie isoliert und mit drogen zudröhnt is sie vieleicht arm dran, aber noch lange nicht wirklich arm.
    ich glaube armut sollte man schon als finanzielles problem sehen, wenn man alles was einfach schlecht ist in die schublade "armut" gibt, is das problem viel zu unübersichtlich und allumfassend.
    wir leben ja alle in einem von finanziellen mittel begrenzten rahmen. selbst die reichsten der reichen können sich - fast (!) alles kaufen. aber nicht alles: z.b. wenn es schon jemanden gehört, und der nicht verkaufen möchte. oder emotionen. oder illegale dinge (wobei da natürlich geschmiert werden kann). naja ihr wisst was ich meine, fast alles aber eben nich alles. und der durchschnittseuropäer kann sich halt meistens alles kaufen was er benötigt: n auto, n haus, nahrung, tv, internet, telefon, bla. die üblichen dinge halt. aber es ist schon viel begrenzter, du kannst ja als normaler mensch nich einfach mal n ferrari kaufen, oder ne villa in hollywood neben pam und samuell l jackson kaufen, das geht nicht. da hast du auf jeden fall zu wenig dafür. aber uns wird das halt suggeriert .. von kleinauf "wenn du willst kannst du alles erreichen!" - und bis zu nem gewissen grad stimmt es auch, aber eben nur bis zu nem gewissen. da spielen andere faktoren wie bildung, (migrations-)hintergrund, umfeld, zufall (glück) auch ne große rolle.
    worauf ich hinaus will, umso ärmer man wird, umso kleiner wird dieser rahmen,.. plötzlich wird nicht nur der ferrari keine option mehr, sondern auch schon der ganz normale polo ist plötzlich nichtmehr drin. und auch statt dem lieblingspudding gibts jetzt halt das 20 cent zeug von aldi. und wenn du noch ärmer bist, gibts halt gar keinen pudding mehr, nur noch toast. wenns gut geht mal mit fake-nutella, wenns nich gut geht, dann halt nur mit butter. und so geht das dahin. wenn du noch ärmer bist (afrika und konsorten) gibts halt nichtmal das. dann kannst du froh sein wenn du irgendwie mit viel glück zu ner schüssel reis kommst...

    mich persönlich betrifft armut eigentlich garnicht, da meine eltern immer darauf geschaut haben, dass ich es kohlemäßig nie schwer habe, weil sie in der kindheit schon sehr für kohle husteln mussten (arbeiterviertel in istanbul, und so..). ich kann jetzt quasi die früchte meiner eltern ernten.. natürlich gibts - grad als student - oft n finanziellen engpass, aber richtig arm war ich nie. dann muss ich halt auf der oben beschriebenen skala der armut bisschen nach unten varieren und mal n toast essen statt nem lieblingspudding.. ;)
    und mir is klar dass das bei manchen standard is.. soll keine beleidigung in die richtung sein,.. mir is klar dass das für einige dauerzustand is. aber ganz objektiv gesagt: so ises nunmal. mir sind die ungerechtigkeiten dieses globus sehrwohl bewusst.. allerdings hab ich dieses system nicht erfunden.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
  5. Me and Myself

    Me and Myself Gold Status Member

    Dabei seit:
    12. Aug. 2005
    Beiträge:
    4.881
    Bekommene Likes:
    2.582
    es wird immer krasser werden, viele werden keinen bock mehr haben fürs studium so krass viel kohle hinzulegen und neben dem lernen noch malochen gehen müssen und werden direkt nach der schule anfangen geld zu verdienen, ob mit oder ohne ausbildung, bei vielen wird das aber in die hose gehen und sie werden keine arbeit finden, arm sein und den typischen weg gehen.......

    die anderen haben reiche eltern, können ohne sich gedanken zu machen bis sie 30 sind studieren gehen, haben dann einen guten job, verdienen viel geld und leben nur unter gleichgesinnten......sie bekommen von der armut nichts mit und streiten ab das es sie gibt.


    die kluft zwischen arm und reich wird immer größer werden, es wird viel mehr kriminialität geben als jetzt weil die armen neidisch auf die reichen sind oder weil sie einfach keine kohle zum leben haben.

    also ich sehe schwarz für die zukunft, daran denken wie es ist wenn ich mal auf rente angewiesen bin weill ich garnicht, selbst auf private absicherungen klann man sich ja nicht mehr verlassen.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  6. Saadi

    Saadi BANNED

    Dabei seit:
    12. Sep. 2007
    Beiträge:
    2.252
    Bekommene Likes:
    525
    sind die jungen menschen nicht die zukunft..
    wie könnte man das verhindern...wo sind lichtblicke?
    wie sind ideen dann umsetzbar?
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  7. altbekannt

    altbekannt Moderator

    Dabei seit:
    30. Jan. 2006
    Beiträge:
    10.815
    Bekommene Likes:
    1.371
    ich glaube auch, dass gerade einer der punkte warum man schwarz sehen kann, ironischer weise der ist, dass viele schwarz sehen. deswegen finde ich deinen positiven ansatz zu überlegen & reflektieren sehr geil :)
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 2
  8. Juppe

    Juppe Gold Status Member

    Dabei seit:
    24. Aug. 2003
    Beiträge:
    17.823
    Bekommene Likes:
    2.625
    Denke auch, man sollte eine andere Begrifflichkeit schaffen, für dass was man in Deutschland "Materielle Armut" nennt. Verglichen was anderswo abgeht, ist das auch nur annähernd nicht dasselbe.
    In Deutschland fängt Armut ja schon dann an, wenn man mit seinen 2 Kindern in einer 3-Zimmer-Wohnung wohnt und (angeblich) kein Geld hat, seine Kinder zu ernähren. Aber Hauptsache der Premiere-Receiver läuft und die 3 Schachteln PallMall sind am Start.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  9. schapp

    schapp Gold Status Member

    Dabei seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    4.266
    Bekommene Likes:
    2.107
    auch wenn ich mich damit anhöre wie angie aber 'bildung ist der schlüssel'.
    ich führe auch einen großteil der fehlgeschlagenen integration darauf zurück.
    dazu muss isch gehörig was im bildungssystem verändern, nicht nur bei grund- und weiterführenden schulen, sondern mindestens genau so viel bei ausbildung & studium.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 2
  10. O.Gebannter.

    O.Gebannter. Gold Status Member

    Dabei seit:
    26. Jan. 2005
    Beiträge:
    10.887
    Bekommene Likes:
    3.715
    haha armut ein lieblingsthema...
    hier spricht ein kerl zu euch der ca. 850 netto kassiert (für knochenarbeit versteht sich...) und damit miete, strom, gas, wasser, ticket etc. zahlen muss und am ende des monats getränke in pfandfreie flaschen umfüllt um die pfandflaschen abzugeben und sich nahrung zu kaufen...ich hab wireless lan und zapf bei unbekannten an, sonst wäre es undenkbar das ich mich hier zu diesem thema äußere (den laptop hat meine mama gespendet...)!!
    Das erschreckendste in der BRD ist das sich kaum wer erbarmt, wenn du nichts zu essen hast...die gängige "du bist arm, deine schuld"
     
  11. schapp

    schapp Gold Status Member

    Dabei seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    4.266
    Bekommene Likes:
    2.107
    ach ja, was natürlich auch zur verbesserung der lage beitragen würde, wäre ein flächendeckender gesetzlicher (nach branche individueller) mindestlohn, der auch für leih- und zeitarbeit gilt.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  12. Corny Kuba

    Corny Kuba Kenner

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    1.433
    Bekommene Likes:
    136
    da kann ich nur zustimmen... sogar die amis haben sowas:D
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  13. Runken

    Runken Aktivist

    Dabei seit:
    2. Jan. 2008
    Beiträge:
    501
    Bekommene Likes:
    80
    Ich glaube fast alle haben einen gesetzlichen Mindestlohn. Bloß halt wir nich. Das ist bestimmt weils billiger is.;)
     
  14. Silohero

    Silohero Altgedient

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    4.358
    Bekommene Likes:
    595
    ich bin aufgewachsen mit 3-4 waremn mahlzeiten in der woche!!
    aber ich habe nicht den kopf hängen lassen, habe shcon im frühesten jugendalter gestruggled auf ehrlich art und weise und habe den weg nach oben rechtzeitig gefunden und boin seitdem drauf geblieben!
    ehrlich, gebt euch nciht auf, den weg der weisheit, so würde ich ihn heute nennnen, kann und darf man sich nciht durch personen oder institutionen blockieren lassen
    word!!!
     
  15. Ihr nervt

    Ihr nervt Altgedient

    Dabei seit:
    19. Aug. 2008
    Beiträge:
    2.897
    Bekommene Likes:
    552
    ich glaub dir kein wort
     
  16. aaaa²

    aaaa² Aktivist

    Dabei seit:
    26. Apr. 2007
    Beiträge:
    481
    Bekommene Likes:
    39
    habt ihr gehoert leute.

    den weg der weisheit findet man nur wenn man klug genug ist das zu tun:

     
  17. EizEizBaby

    EizEizBaby Altgedient

    Dabei seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    7.519
    Bekommene Likes:
    932
    und superman fliegt durch die luft und rettet unsre welt

    3-4 warme mahlzeiten die woche waär für mich allerdings luxus
     
  18. Saadi

    Saadi BANNED

    Dabei seit:
    12. Sep. 2007
    Beiträge:
    2.252
    Bekommene Likes:
    525
    mindestlohn auch für leih- und zeitarbeit find ich ganz gut muß man nur mal schauen wie so etwas umsetzbar ist

    im allgemeinen weiß ich aber nicht ob es so gut ist alles da nachzumachen...
    und ich finde wir gehen immer weiter in die richtung ami verhältnisse zu bekommen
     
  19. FlyingSaesch

    FlyingSaesch Gold Status Member

    Dabei seit:
    13. Aug. 2003
    Beiträge:
    22.763
    Bekommene Likes:
    2.550
    Plus die zwei Hunde,drei Katzen und diverse Vögel.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  20. FlyingSaesch

    FlyingSaesch Gold Status Member

    Dabei seit:
    13. Aug. 2003
    Beiträge:
    22.763
    Bekommene Likes:
    2.550
    Dafür haben die Amis aber auch lauter andere gute Sachen nicht.
    Zum Beispiel eine gesetzliche Krankenversicherung oder sowas wie ein System zum Recycling. Oder Kündigungsschutz. Oder.........
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.