Sammel-Thema Der offizielle "Wir-mischen-ab" Thread

Dieses Thema im Forum "Rapping / MCing FAQ" wurde erstellt von Killa Instinct, 21. März 2004.

  1. ApeRush

    ApeRush Kenner

    Dabei seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    1.844
    Bekommene Likes:
    169
    yo absenken nach comp auf jeden fall sinnvoll - nur anheben würde ich persönlich davor - prinzipiell kann das aber jeder ganz nach gehör machen ... wenns um sound geht zählt halt das ergebniss nicht der weg ^^
     
  2. DJ Sylvestry

    DJ Sylvestry Aktivist

    Dabei seit:
    14. Okt. 2002
    Beiträge:
    469
    Bekommene Likes:
    13
    nehme mit cool edit auf und hab bisher immer noise reduction benutzt. hab mir jetzt mal so überlegt, ob das nicht vielleicht ein paar frequenzen oder sowas wegnimmt, die eigentlich gar nicht wegsollen? also meine frage: machen, weil es "ungefährlich ist" oder nicht?
     
  3. ApeRush

    ApeRush Kenner

    Dabei seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    1.844
    Bekommene Likes:
    169
    hmm wer ein noisegate braucht nimmt falsch auf :D ... oder hat ein schrottiges interface

    ein plugin zum entfernen von rauschen etc. ist immer etwas kritisch zu betrachten die neigen generell (wie deesser auch) bei falscher anwendung dazu alles mögliche wegzuschneiden

    peace!
    Ape
     
  4. SadyC1

    SadyC1 Frischling

    Dabei seit:
    1. Okt. 2010
    Beiträge:
    18
    Bekommene Likes:
    0
    Peaz ;)

    Ich weiß nicht genau ob diese Frage schon gestellt wurde, ich hatte auch ehrlich gesagt keine Lust über 70 Seiten durchzulesen.

    Also erstmal vorweg, hier mit diesem Thread bin ich schon um einiges schlauer, was das abmischen angeht, allerdings habe ich immernoch ein Problem.

    Und zwar sind es die S-Laute /:
    Ich muss sagen, dass ich von Natur aus eine etwas andere Aussprache bei dem S habe, was kein Lispeln ist, bei einem D-Esser aber sehr schnell zu einem wird.
    Dann habe ich Tips gelesen wo man einen Bleistift Horizontal über den Popschutz kleben soll etc. hilft sowas wirklich?

    Hat jemand noch andere Tips, wie man die S-Laute bzw. alle scharfen Zisch-Laute absenken kann?
     
  5. ApeRush

    ApeRush Kenner

    Dabei seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    1.844
    Bekommene Likes:
    169
    kannst schon viel mit der neigung des mic´s erreichen einfach mal soweit kippen bis die p´s zu krass werden und dann den mittelweg finden. ausserdem aussprache trainieren, nicht soviel rumhampeln beim rappen und den richtigen abstand zum mic rausfinden. wenn das alles nicht hilft kannste nen deesser nehmen - nur nicht zu hart sonst klingts nicht mehr wirklich toll :thumbsdown::O

    peace!
    Ape
     
  6. SadyC1

    SadyC1 Frischling

    Dabei seit:
    1. Okt. 2010
    Beiträge:
    18
    Bekommene Likes:
    0
    Okay, also einen Deesser lasse ich lieber weg, bringt mich recht schnell zum Lispeln, was bestimmt nicht der gewünschte Effekt ist.
    Also mit der Neigung etc könnte ich noch einiges ausprobieren, vielen Dank :)
    Wie trainiert man seine S-Laute denn so, dass sie nicht zu sehr zischen?
    Bzw. hilft der Bleistift wirklich was?
     
  7. ApeRush

    ApeRush Kenner

    Dabei seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    1.844
    Bekommene Likes:
    169
    sicherlich nicht :D

    mic-stellung und entfernung heisst das zauberwort
     
  8. _Rockstar

    _Rockstar Frischling

    Dabei seit:
    11. Okt. 2010
    Beiträge:
    32
    Bekommene Likes:
    2
    mischen

    hat jemand bock mir was abzumischen? ohne bezahlung, gerne auch jemand, der erst anfänger ist oder so :)?!
    danke und gruß
     
  9. spitbarski

    spitbarski Frischling

    Dabei seit:
    13. Okt. 2010
    Beiträge:
    17
    Bekommene Likes:
    2
    Bleistift lol

    @SadyC1

    Hey Sady,

    das mit dem Bleistift hast Du nicht echt probiert oder?! :thumbsup:

    Was benutzt Du denn überhaupt für ein Mic?

    Für mich hat es sich bisher bewährt, nicht nur den Abstand zum Mikro und die Stellung des Selbigen zu variieren, sondern auch die Kopfstellung, probier mal aus, wie's klingt, wenn Du nicht direkt in Richtung Kapsel spittest, sondern links oder rechts dran vorbei (nicht so weit bis es wieder scheiße klingt, aber weit genug...)

    Mit alten Hausmitteln wie Socken drüber (oder Bleistifte^^) wär ich vorsichtig, aber probieren geht über studieren...

    Zum Training der Ausprache: Du kannst versuchen bei harten S-Lauten (z.B. 'weiSS') eher ein weiches S zu sprechen (wie bei 'WeiSe'), natürlich ohne dass es dämlich klingt, aber ich denk mal, Du weiSt was ich meine ;)
     
  10. marvinderdon

    marvinderdon Frischling

    Dabei seit:
    21. Okt. 2010
    Beiträge:
    10
    Bekommene Likes:
    0
    soo hab jetzt mal ne frage habe ein mikro das mlx 2006 und ein kleines mischpult das halt auch mikro und pc verbindet bin noch ganz neu dabei um musik aufzunehmen bei dem mischpult war das programm cubase AI 5 dabei und ich schaff es schon halt ein instrumental von irgendeinem lied zu nehmen das zu importieren und dann dazu meine vocals aufnehmen nur jetzt kommt meine frage man hört wirklich noch das ton und beat nicht ganz übereinstimmen also ich meine damit man hört noch sehr stark das es aufgenommen ist obwohl ich es in einem schalldichten raum aufgenommen habe und ich denke da muss man das ganze abmischen aber ich habe keinerlei ahnung wie es abmische wie ich das überhaupt mache danke peace
     
  11. Sandmann da MC

    Sandmann da MC Gold Status Member

    Dabei seit:
    7. Feb. 2003
    Beiträge:
    16.507
    Bekommene Likes:
    4.685
    Wer hat Bock auf ein bisschen Talk?

    Welche Standardeffekte nutzt ihr so und in welcher Reihenfolge kommen die bei euch rein?

    Wie macht ihr es im Refrain so mit dem Panorama?
     
  12. ManniMexico

    ManniMexico Aktivist

    Dabei seit:
    3. Jan. 2007
    Beiträge:
    834
    Bekommene Likes:
    50
    Standard Vocal Chain: DeEsser, UA Cambridge EQ, UA 1176, UA Neve88RS EQ oder api EQ,color tone/Tubesaturator und eventuell je nach Stimme noch ein Exciter

    dann per fx send, am liebsten die Wooden Räume vom Lexicon480L, tubedelay, chorus kommt aber auch auf den Track an.

    Kleine Sache zum Reverb.. die PreDelay Zeit auf eine 32tel note einstelllen und für den tail einfach 16tel oder 8tel. Daran denken die Zeit vom predelay von der zeit vom tail abziehen!Als Beispiel pre delay

    pre delay 62,5 32tel

    tail 187,5 8tel

    bei 120bpm
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Nov. 2010
  13. DJ Sylvestry

    DJ Sylvestry Aktivist

    Dabei seit:
    14. Okt. 2002
    Beiträge:
    469
    Bekommene Likes:
    13
    wie komm ich zu ganz guten abmischergebnissen, wenn nicht gerade die besten abhörmonitore habe? hab mich eingelesen und durfte bei einem kollegen schon viel ausprobieren, allerdings habe ich zuhause nicht das equipment, das er hat... gibt da irgendwelche tricks?! ;)
     
  14. Sandmann da MC

    Sandmann da MC Gold Status Member

    Dabei seit:
    7. Feb. 2003
    Beiträge:
    16.507
    Bekommene Likes:
    4.685
    Ich denke einen universellen Trick gibt es da nicht.
    Ich hab auch nur eine normale Stereoanlage, aber bin dafür, dass unser Equipment nicht das beste ist, eigentlich ziemlich zufrieden mit meinem Mixing.

    Wichtig ist halt, dass du deine Anlage gut kennst und weißt, wie sie sich anhört.
    Was auch noch zu empfehlen ist, ist das Abhören auf verschiedenen Anlagen, also den Song mal ins Auto mitnehmen, mal auf dem MP3-Player anhören und mal zu einem Freund mitnehmen.
     
  15. THoR74

    THoR74 Gold Status Member

    Dabei seit:
    17. Feb. 2008
    Beiträge:
    8.148
    Bekommene Likes:
    3.435
    :thumbsup:
    Ich hab zwar Genelec-Monitore aber mischen tu ich auch auf meiner Hifianlage (ich weiss, ist bescheuert:D).
    Wenns sich aber bei meinem Kumpel im Auto dick anhört, tuts das meistens auch sonst überall!
     
  16. 3headed Monkey

    3headed Monkey auf Eis gelegt

    Dabei seit:
    25. Dez. 2002
    Beiträge:
    11.929
    Bekommene Likes:
    1.475
    Aber hallo :D
     
  17. zwo-elf

    zwo-elf Moderator

    Dabei seit:
    5. Jan. 2006
    Beiträge:
    8.977
    Bekommene Likes:
    602
    Mal ne Frage zum Abmischen:

    Jeder Raum und jede Anlage gibt den Klang anders wieder, doch wie bekomm ich das hin, dass ich nen optimalen Klang für andere Anlagen als meine bekomme?
    Wir besitzen Monitore und damit klappt es schon gut, doch das letzte Quäntchen fehlt.

    Sollte man am Mischpult die Regler auf "neutral" stellen und dann mischen oder doch eine ausgewogene Mischung an Höhen, Mitten und Tiefen einstellen, um eine andere Anlage zu simulieren?

    Hoffe ihr wisst worauf ich hinaus will!

    --zwo-elf--
     
  18. ApeRush

    ApeRush Kenner

    Dabei seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    1.844
    Bekommene Likes:
    169
    kloar das ist leicht beantwortet :D:thumbsup: ne eigtl is das ein extrem breites thema :D

    als erstes (und damit meine ich abgesehen von boxen soundkarte etc.) fallen die Raum-Eigenmoden ins gewicht - d.h. manche frequenzen überlagern sich an bestimmten stellen im raum oder löschen sich aus. Könnte dir also passieren dass du eine mode bei 11khz genau an deinem sitzplatz hast wo sich eben der frequenzbereich verstärkt ... du drehst also dann fein die höhen runter weils dir schon in den ohren klingelt - schwupps sound auf ner anderen anlage gehört -> klingt muffig!

    will da jetzt nicht weiter drauf eingehen weil das doch ein sehr breites thema ist - auf jeden fall mal reinlesen :thumbsup:

    genau so wie moden stören beim mischen auch sämtliche arten von unsymetrischen reflektionen d.h. wenn du vom sound der linken box ne andere reflektion bekommst wie von der rechten weil der schall z.b. anders reflektiert wird oder einfach länger unterwegs ist - sowas macht es idr. sehr schwer das panorama sauber hinzubekommen weil man immer denkt dass eine seite lauter ist als die andere :D

    aufstellung und entkopplung der boxen wird zwar oft beachtet aber trotzdem genauso oft versaut :D bringt nix die box zu entkoppeln wenn der tisch auf dem sie steht durch die basswellen vibriert ... baut euch boxenständer aus mdf und füllt die mit quarzsand, stellt die boxen nen meter von der wand weg und richtet sie sauber im dreieck aus - je nach abstrahlverhalten der boxen direkt auf die ohren gerichtet oder leicht drann vorbei (vor allem bei den höhen wichtig)

    versucht die nachhallzeit des raumes so niedrig wie möglich zu bekommen - erlaubt ist was gefällt basotec oder blähglasplatten sind sehr effektiv aber auch teuer ... und bitte net nür auf den höhenbreich konzentrieren weils da billig geht :D je tiefer die frequenz desto teurer sind absorber (auch im selbstbau) ... solls also gut klingen muss es im geldbeutel weh tun :D - dafür erzielt ihr aber ergebnisse die überall gut klingen!

    peace!
    Ape

    DISCLAIMER:
     
  19. ManniMexico

    ManniMexico Aktivist

    Dabei seit:
    3. Jan. 2007
    Beiträge:
    834
    Bekommene Likes:
    50
    Ein weiterer Tipp, hab immer eine CD dabei die du auswendig kennst! Diese kannst du dann in jeder Umgebung einschmeißen und weisst, wie sich die Tracks in dem Raum anhören! So kannst du dein Gehör auch ein bissel "anpassen"....
     
  20. Sandmann da MC

    Sandmann da MC Gold Status Member

    Dabei seit:
    7. Feb. 2003
    Beiträge:
    16.507
    Bekommene Likes:
    4.685
    Hört sich für meine Verhältnisse jetzt ziemlich kompliziert an, aber werde es mir wenn ich das nächste mal was mixe, nochmal durchlesen und schauen, ob ich daraus lernen kann.
    Danke!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.