Der Souls/ Soulslike Thread

Dieses Thema im Forum "Off Topic Media" wurde erstellt von Schnik, 7. Feb. 2017.

  1. Haram_Jackson

    Haram_Jackson Altgedient

    Dabei seit:
    30. Mai 2018
    Beiträge:
    1.996
    Bekommene Likes:
    3.628
    Es ist zu Ende. Sekiro ist durch. Das Spiel gehört locker zu meinen Game of the Year 2019 Favoriten. Ich liebe dieses Setting und vor allem das Gameplay.
    Ich hatte das Standard-Ende. Das böse Ende, war mir schon klar, wie dieses zu erreichen ist (Stichwort: Dialogoption). Die anderen Enden habe ich verpeilt bzw. wäre ich ehrlich gesagt nie darauf gekommen. Naja seis drum.

    Ja, wie gesagt Stand jetzt Game of the Year. Wobei ich zwei Kritipunkte habe:
    - Der schwerste Kampf im Spiel: Die Kamera! Besonders in engen, kleinen Räumen war die Kamera echt nervig. Es gibt einige Mini-Bosse, die in solchen Arealen zu besiegen sind. Die Kamera zappelt wild um sich, wenn man bspw. in die Ecke getrieben wurde. Das Schlimme ist dann noch, wenn man aus dieser Situation rauskommt, verliert man den Fokus auf den Gegner. Bevor man sich also neu orientiert, ist man schon tot (häufig passiert). Das ist echt nervig gewesen. Also auf solche Kämpfe hätte man echt verzichten können. Vermeidbare Frustmomente.
    - Hä, den kenn ich doch: Recycelte Bosse. Im Verlauf des Spiels gibt es diverse Mini-Bosse. Diese Mini-Bosse tauchen später nochmal auf, in einer minimal veränderten Variante. Das Moveset bleibt im Großen und Ganzen gleich. Ich hab gefühlt fünfmal gegen bspw. Einsamer Schatten als Mini-Boss gekämpft. Auch die Kopflosen oder Shichimen Krieger, auch dasselbe. Das verstehe auch nicht, sowas muss doch nicht sein. Ist jetzt nicht schlimm, aber empfand ich bisschen als kreativlos.

    Zum Schluss noch meine Highlights in Sekiro:
    - Genichiro: Der Rivale im Spiel. Schon von Anfang ist klar, den treff ich nochmal. Der Kampf war ein geiler Shinobi Kampf, seine Transformation wurde auch gut inszeniert.
    - Löwenaffe: Als ich das erste Mal gegen ihn gekämpft habe, hab ich mich schon gewundert, warum der nur eine Leiste hat. Seis drum, starkes Moveset hatte er bereits in der 1. Phase. Als ich ihn besiegt habe, erscheint auf dem Bildschirm Shinobi-Exekution und dachte ok. wo bleibt die Belohnung. Dann dreh ich mich um und seh wie er kopflos weiter kämpft. Krasse Überraschung.
    - Großer Shinobi Uhu: Hier ist der entscheidene Punkt über den weiteren Verlauf der Geschichte und der Enden. Natürlich bin ich Kuro treu geblieben. Hab im Nachhinein gelesen, dass für das bessere Ende ein alternativer Weg eingeschlagen werden muss. Da soll er in einer stärkeren Form auftauchen. Wär interessant gewesen, weil der Kampf gegen ihn auf dem Dach der Burg war eher ok. Hab natürlich paar Versuche gebraucht, aber die passende Taktik gegen ihn hab ich recht schnell rausgefunden.
    - Dämon des Hasses: In der Endphase des Spiels verschwindet der Bildhauer. Der Händler hat im Gespräch mitgeteilt, dass er wohl zum Schlachtfeld gegangen sei. Hmm, dachte ich mir. Im Verlauf des Spiels kam ich dann zu diesem Schlachtfeld, bis dahin war ich mit anderen Dingen beschäftigt. Auf dem Schlachtfeld wartete natürlich der Dämon. Richtig harter Brocken. Dann stellte sich heraus, dass das der Bildhauer war. Coole Charakteristik.
    - Isshin: Der Endboss ist klar krass inszeniert. Genichiro am Anfang war echt nicht mehr die Rede wert. Aber Isshin war ein richtig geiler Sekiro-Kampf. Ich war bisschen am verzweifeln, wie ich den überhaupt platt machen soll. Aber Schritt für Schritt und nach unzähligen Versuchen hab ich die Drecksau besiegt. Übrigens auch ein sehr interessanter und Bad Ass Charakter.
    - Untypische Bosskämpfe Große Schlange oder Wandaffen: Im Vergleich zu anderen Bossen empfand ich diese Kämpfe recht erfrischend und ne gute Abwechslung.

    Ich hoffe, die DLCs kommen zeitnah. Fühl mich nun leer:(
     
  2. wosdiekompetenz

    wosdiekompetenz Altgedient

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    3.183
    Bekommene Likes:
    690
    Interessant, wie unterschiedlich man das bewertet. Für mich ist Sekiro nach dem Durchspielen leider nur noch ein mittelprächtiges Spiel, weil es zuviele Dinge gibt die mich massiv stören.
    Einen Punkt hast du schon genannt, die Kamera. In einem Spiel, wo Kämpfen und die Reaktion in eben diesen alles ist, ist es absolut unverzeihbar, dass die Kamera dich besiegt. Es gibt Bosse, die absichtlich in engen Räumen stehen, in denen die Kamera dann auch überhaupt nicht mehr funktioniert.
    Desweiteren schockt es bei Sekiro einfach mal garnicht, in welchen willkürlichen Reihenfolgen Gegner ihre Movesets nutzen.

    Genichiro hat für mich z.B. im letzten Kampf dem ganzen die Krone aufgesetzt. Es gibt Trys, da kannste auf ihn einmatschen wie ein Bekloppter, ohne einmal blocken zu müssen und der Typ fällt in 20 Sekunden. Aber, absolut willkürlich, entscheided der Encounter in anderen Trys, dass er anders reagiert, als im "Normalfall". Bspw. bei seinem Umlaufen Move kannst du größtenteils einfach auf ihn einprügeln und er fängt an zu blocken. In 10% der Fälle aber entscheidet er sich doch den Move durchzuziehen und drückt dir einen Schlag - auf den du nicht reagierst, weil du ihn die 10 male vorher einfach durchprügeln konntest. Der zweite Schlag seines Schattenschlags geht teilweise in die letzte Wallachei, oder aber eben genau in die Richtung, in die man dodged - obwohl er mitm Rücken zu einem steht. Komplett Random die Phase und hat mich mehr Trys gekostet als letztlich Isshin. Als ich Isshins Phase 1 und 2 auf Farmstatus hatte, hat mich Genichiro mit lächerlichen Moveset-Abfolgen teilweise mehrere Trys hintereinander abgefuckt. Der soll nur nerven und Tränke klauen.

    Bei Darksouls hat man immer beim Tod das Gefühl gehabt: Okay, hier habe ich was falsch gemacht. Bei Sekiro gibt es zu oft das Gefühl, dass dich das Moveset zerlegt hat und der eine Try schwerer ist, als der andere.

    Dazu kommen die wirklich faul designten Headless Bosse, die mit Konfetti komplett an die Wand gewichst werden und keinerlei Skill oder so erfordern, Trunkenbolde mit immer den gleichen Moves etc. Also wirklich abwechslungsreich oder kreativ waren nur sehr wenige Bosse. Etliche Items habe ich weiterhin bis zum Ende nicht genutzt. Dieser Ganze Zuckermist, die Seelen-/Gold-/Xp-Farmkugeln braucht auch kein Mensch. Und Keramiksplitter und die Asche sind die größte Pixel-Verschwendung überhaupt. Es hat sich nie wertvoll angefühlt irgendwo mal ein Item aufzuheben, da zu 95% eh nur Müll drin war.
    Auch beim Prosthetic Tool bin ich bis zum Ende der Meinung geblieben, dass es komplett verschwendetes Potenzial ist. Die eine spezielle Sache, die das Spiel dir von Anfang an aufs Auge drückt, die Sache die dich zum Superhelden macht und in der Story mega angepriesen wird, lässt sich im tatsächlichen Gameplay komplett marginal einsetzen/ist einfach nicht nötig. Eine Superwaffe, die keine ist, da bei den meisten Bossen komplett sinnlos. Für Wurfsterne braucht man kein Tool.

    Die Welt und das Leveldesign ist aber sehr schön - dafür gibts dann mit Ghost of Tsushima aber hoffentlich bald ein Game mit anständiger Story.
     
  3. Haram_Jackson

    Haram_Jackson Altgedient

    Dabei seit:
    30. Mai 2018
    Beiträge:
    1.996
    Bekommene Likes:
    3.628
    Hmm, die Sache mit den Movesets kann ich nichts dazu sagen, weil ich damit keine Probleme hatte oder sie willkürlich empfand.

    Mit den Items war bei mir dasselbe. Ich hatte zum Ende um die 90 Keramiksplitter oder Asche auf Lager. Null gebraucht. Am Anfang des Spiels habe ich die mal so getestet und genutzt, aber es gab etz keine Situation, wo es dringend erforderlich war.
    Einzig die Konfekte oder andere Buffs habe ich, wenn eigentlich auch nur bei Bossen, verwendet.

    Auch zum Ende hin war es mir auch völlig egal, was für Items hier und dort gelagert waren. Kann mich an eine Stelle beim letzten Gebiet erinnern. Da war ein Hof vollgepackt mit Gegnern. Mittendrin ein Item. Ich dachte mir, OK das muss dann was krasses sein. Hab dann ne zeitlang und mehrmals erstmal den Hof leergeräumt, damit ich ungestört das Item holen kann. Was wars? Mibu Seele oder so. Bitch, are you serious? Zeit und Nerven gekostet für nix.

    Nur solche Geistessturze von Kopflosen waren recht interessant. Auch wenn ich tatsächlich davon nur eins benutzt habe. Belohnungen außerhalb des Kampfs, nur durch Erkunden war eher meh.

    Prothesen sind so ne Sache. Ich habe den Speer, Sabimaru, Feuerwerk und zum Ende hin den Schirm oft genutzt.
    Durch die Weiterentwicklung der Prothesen-Fähigkeiten konnte man sie schon mit dem Schwert kombinieren.
    Leider eher begrenzt von den Möglichkeiten her. Kampfkünste waren recht nice. Da bspw gab's dann auch einen Talentbaum, der verschiedene Kampfkünste miteinander vermischt. Warum gab's sowas nicht für die Prothesen? Auch die Updates fand ich langweilig. Axt zur schwingenden Feder Axt, joa OK. Später mit Feuer. War aber an sich dasselbe.
    Viele Fähigkeiten, die man freischalten musste, sollten eigentlich selbstverständlich sein. Flug-Parieren, wieso muss ich das freischalten, damit ich im Sprung blocken kann?
    Aber hätte, wäre, könnte ist halt so ne Sache. Vllt hat man zuviel erwartet oder es wurde zu viel versprochen.

    Nichtsdestotrotz freue ich mich auf jeden Teil, der darauf aufbaut
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  4. Haram_Jackson

    Haram_Jackson Altgedient

    Dabei seit:
    30. Mai 2018
    Beiträge:
    1.996
    Bekommene Likes:
    3.628
    Gerüchten zufolge, soll George R. R. Martin an einem Open-World-Spiel von From Software beteiligt sein. Dazu hat sich der Autor in einem Blog-Beitrag geäußert.
    Er sagt, dass er in den vergangenen Jahren ebenfalls als Berater tätig war, und zwar bei der Entwicklung eines Videospiels in Japan. Genauere Angaben machte er nicht.

    Ein YouTube Kanal namens Spawn Wave habe bereits berichtet, dass George R. R. Martin am nächsten Projekt von From Software (Dark Souls, Bloodborne) als einer der führenden Autoren mitarbeiten würde. Das bisher nicht angekündigte Spiel soll in einer offenen Welt spielen, in der es unterschiedliche Königreiche gibt. Diese Königreichen soll man besuchen und erobern können. Besiegt man die jeweiligen Anführer, erhält man spezifische Fähigkeiten durch diesen "Königsmord".
    Gegenüber Gematsu hat ein weitere Insider bestätigt, dass Projekt mit dem Codenamen "GR" seit drei Jahren in Entwicklung sei. Es wird als ein Kollaboration zwischen Hidetaka Miyazaki (Game Director von Dark Souls 1 & 3, Bloodborne und Sekiro) und George R. R. Martin beschrieben. Das Spiel soll auf der E3 2019 bei der Microsoft-Pressekonferenz angekündigt werden.

    Also Bücher wird der bestimmt nicht mehr schreiben:D
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  5. Ceza

    Ceza Moderator Supporter

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    35.523
    Bekommene Likes:
    7.211
    Warum sollte er. Glaub der macht mit dem Zeug mehr Patte und muss sich minimal anstrengen... so n Buch zu schreiben ist doch viel zu anstrengend... der sitzt das aus bis der Herr des Lichts ihn holt...
     
  6. Schnik

    Schnik Gold Status Member

    Dabei seit:
    8. Dez. 2005
    Beiträge:
    6.803
    Bekommene Likes:
    2.129
    @noface

    Man kann FromSoft nicht genug huldigen, dass sie es noch schaffen eine frische Spielidee zu etablieren, während alles im AAA Bereich stagniert. Trozdem bleiben sie sich treu und es atmet überall Soulsvibes ohne ganz an die Atmosphäre der Vorbilder ranzukommen.

    Eine Kampfsystem wo es darauf ankommt den Gegner genau zu lesen und die Parade das wichtigste Element ist, habe ich so in der Form noch nicht gesehen. Da kann man Bosse in unter ner Minute komplett zerlegen, wenn man es raus hat und es fühlt sich einfach sau gut an. Ebenso kann man ja endlich springen, schwingen und tauchen. Das Spiel bietet eine noch viel steilere Lernkurve als Souls und durch den Wegfall von den meisten RPG Elementen gibt es keine Alternative zu GitGut. Das ist einfach perfekt gelöst. Bestes Gameplay, was eigentlich nur noch mit mehr Waffen als nen Katana herkommen muss und man braucht einfach nichts anderes mehr.

    Die Welt öffnet sich aber leider zu schnell, sodass kaum mehr Überraschungen warten, nachdem man die Häfte des Spieles durchhat und zum Schluss hat man das Gefühl die immer nur gleichen Minibosse nochmal legen zu müssen und die Mobs sind mir etwas zu unabwechslungreich und zu einfach, wenn man den Dreh dann raus hat. Das schleichen ist da eher der geforderte Easymode, wenn man mal 2 oder 3 ausm Weg schaffen will, aber keine wirkliche essentielle Mechanik. Also nicht mit Tenchu zu vergleichen.

    Ganz entscheidend: das Spiel die intensivsten Bosskämpfe die ich jemals hatte, auch wenn sie durch das Konterprinzip im ng+ dann wieder fast gleich ablaufen. Der Endboss war dann aber einfach nur übertreiben, sodass ich ihn nur mit 15min cheese und der Provokation einer bestimmten Attacke legen konnte. :(

    Es gibt übrigens auch klassische Soulsbosse, die sich ohne Ausdauerleiste einfach richtig intensiv spielen:

    Es fehlt aber einfach die Buildvielfalt, sodass das raufkloppen im dritten durchgang irgendwann langweilig wird 9/10
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2019
  7. noface

    noface Gold Status Member Supporter

    Dabei seit:
    22. Nov. 2005
    Beiträge:
    12.344
    Bekommene Likes:
    6.153
    [​IMG]
     
  8. Schnik

    Schnik Gold Status Member

    Dabei seit:
    8. Dez. 2005
    Beiträge:
    6.803
    Bekommene Likes:
    2.129
    Die KI ist auch viel zu dämlich für nen Steathgame. Das Spiel ist eher ein Bossrushmode im typsischen FromSoft Open Schlauch.
     
    • ja! ja! x 1
  9. wosdiekompetenz

    wosdiekompetenz Altgedient

    Dabei seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    3.183
    Bekommene Likes:
    690
    Yo und genau das fand ich unter anderem enttäuschend. Schleichelemente die keine waren.
     
  10. noface

    noface Gold Status Member Supporter

    Dabei seit:
    22. Nov. 2005
    Beiträge:
    12.344
    Bekommene Likes:
    6.153
    herzlich willkommen bei meinem bloodborne playthrough.

    wahrscheinlich insgesamt die knarre 5 x benutzt :oops:
     
  11. Ceza

    Ceza Moderator Supporter

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    35.523
    Bekommene Likes:
    7.211
    Die Knarre war doch bei bloodbourne mega nice... damit hast du direkt per special move teilweise 50% hp abgezogen... habe ich gefeiert
     
  12. noface

    noface Gold Status Member Supporter

    Dabei seit:
    22. Nov. 2005
    Beiträge:
    12.344
    Bekommene Likes:
    6.153
    ich hab das fenster zum kontern nicht geschnallt.

    ich brauch irgendwelche visuellen zeichen wie bei batman, wenn ich das nur an den gegneranimationen erkennen soll, bin ich komplett verloren.
     
  13. sallegosse

    sallegosse Altgedient

    Dabei seit:
    25. Aug. 2011
    Beiträge:
    1.898
    Bekommene Likes:
    1.174
    from hat ein krasses output mit bloodborne + dlc, dark souls 3 + dlc, sekiro und demnächst elden ring diese gen.
     
  14. Schnik

    Schnik Gold Status Member

    Dabei seit:
    8. Dez. 2005
    Beiträge:
    6.803
    Bekommene Likes:
    2.129
    Letzte Gen nen neues Genre der Soulslikes gestartet und die Gegenbewegung zur Vercasualisierung, der sich die Indies auch verschrieben haben, gegründet. Diese Gen die Position im AAA Bereich gefestigt und sogar eine neue Art Kampfsystem erfunden und jetzt:

    Könnte die Vorgeschichte von Souls werden. wie das wirkt. Das Bild ab 30Sekunden sieht auch schon wieder interessanter aus als jede Fantasy, die uns andere Spieleschmieden so anbieten. Das haben sie echt drauf.
    Einfach geil, dass das Gerücht wahr war und From einfach mal mit GRRM nen Game macht. Auch wenn man noch nichts wirklich sieht...der Miyazaki scheint als Präsident von From sowie Spieleentwickler einfach nur geniale Arbeit abzuliefern

     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 2
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2019
  15. MashallahMartin

    MashallahMartin Senior Member

    Dabei seit:
    6. Nov. 2015
    Beiträge:
    488
    Bekommene Likes:
    900
    Stecke ich sehr große Erwartungen rein. Die Traileratmosphäre ist einfach wieder Zucker.
    Dann wieder ein schönes durchdachtes Kampfsystem, freie Charakterentwicklung und Multiplayer. Kann es kaum erwarten mein Geld dafür in den Monitor zu schmeißen.
     
  16. MrSoprano

    MrSoprano Aktivist

    Dabei seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    248
    Bekommene Likes:
    126
    spiele jetzt schon ne weile pvp in ds3 und dachte mir ich schneid mal nen paar ganz nette ausschnitte der letzten tage zusammen wer lust hat kann sich das ganze ja mal anschauen:D
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
  17. vvaughn187

    vvaughn187 Senior Member

    Dabei seit:
    22. Apr. 2016
    Beiträge:
    926
    Bekommene Likes:
    857
    schöne compilation (roll und backstep bs :thumbsup::thumbsup:) würde ein chaos dagger nicht noch höheren reposte schaden geben?
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  18. MrSoprano

    MrSoprano Aktivist

    Dabei seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    248
    Bekommene Likes:
    126
    danke..könnte sein mit dem chaos dagger benutze den auch manchmal glaub das hat aber meistens mit der rüstung und werten des gegners zu tun wie seine dunkel oder feuer abwehr ist
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  19. Schnik

    Schnik Gold Status Member

    Dabei seit:
    8. Dez. 2005
    Beiträge:
    6.803
    Bekommene Likes:
    2.129
    War das schön mit Katana links und fettem Murakumo rechts in Welten einzufallen und die Gegner in Angst zu versetzen, da sie nie wussten ob jetzt beidhändig katana r1 spam kommt oder beidhändig der fette murakumo-dreher. ...Alternativ hat man auch mit r1 oder r2 einhändig die fette waffe geschwungen und konnte mit l1 noch etwas nachwischen für den kill :cool:

    Leider ist das Laufwerk futsch un dich kann kein DkS3 + DLCs mehr zocken
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
  20. gr0m_fu

    gr0m_fu Altgedient

    Dabei seit:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    790
    Bekommene Likes:
    506
    Boah hab ich deinen Build anfangs gehasst :emoji_cry: Paar starke Szenen dabei :emoji_muscle:
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.