Die Sonntagsfrage - Wen würdet ihr wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?

Dieses Thema im Forum "Rest der Welt" wurde erstellt von Sense Sheerin, 23. Mai 2005.

?

Welche Partei würdet ihr wählen?

  1. SPD

    156 Stimme(n)
    37,7%
  2. Bündnis 90 / Die Grünen

    85 Stimme(n)
    20,5%
  3. CDU

    72 Stimme(n)
    17,4%
  4. FDP

    30 Stimme(n)
    7,2%
  5. PDS

    47 Stimme(n)
    11,4%
  6. Andere

    24 Stimme(n)
    5,8%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bobbyM

    bobbyM BANNED

    Dabei seit:
    16. Apr. 2005
    Beiträge:
    882
    Bekommene Likes:
    12
    trotzdem äußert sich die cdu in finanzpolitischen angelegenheiten klarer als das bei der spd der fall ist. ist taktisch klug erst nach der wahl sein konzept preiszugeben und solange auf dem konzept der konkurrenz herumzureiten. scheint ja mit erfolg verbunden zu sein
     
  2. Peboni

    Peboni Senior Member

    Dabei seit:
    6. Aug. 2000
    Beiträge:
    3.239
    Bekommene Likes:
    10
    also die kirchhof geschichte is meines erachtens nach doch n riesenfehler der union.... nicht DASS sie ihn geholt haben, sondenr nur wie sie damit umgehen...

    er erzählt von seinen plänen, merkel unterstützt ihn....teilweise..... einige ministerpräsidenten sind dagegen..... er darf nix mehr sagen..... die tolle streichliste wird auch nicht veröffentlicht...... plötzlich will kirchhof merz......merkel weiß nichts davon......



    wie bescheuert is das???


    klar, die spd nmutzt diese lage aus, aber die union hatte es selbst in der hand, mal wirklich deutlich zu erklären, was gemacht wird und was nicht, dann hätte die regierung gar nicht die möglichkeit gehabt, kirchhof so schlecht dastehn zu lassen...

    wie gesagt, die versaun sichs komplett selbst....
     
  3. Sherlock_Homez

    Sherlock_Homez Altgedient

    Dabei seit:
    21. Sep. 2002
    Beiträge:
    5.561
    Bekommene Likes:
    254
    :)
     
  4. bobbyM

    bobbyM BANNED

    Dabei seit:
    16. Apr. 2005
    Beiträge:
    882
    Bekommene Likes:
    12
    und wer kirchhof kritisiert tut dies entweder aus taktischen gründen oder hat sich nicht mit ihm auseinandergesetzt. mehr geld für reiche weniger für arme, alle 25 % unabhängig vom einkommen? dass das nicht der realität entspricht und besserverdienende durch den wegfall der steuerlichen begünstigungen mehr steuern zahlen wird in den spd rechnungen natürlich nicht berücksichtigt .da sucht sich die spd genau das raus was sie will. und dann noch die frechheit besitzen die linke als populistisch zu bezeichen und selber eine nichtsbringende reichensteuer zu fordern.
     
  5. E-tsh

    E-tsh Kenner

    Dabei seit:
    2. Mai 2000
    Beiträge:
    1.290
    Bekommene Likes:
    7
    Das Problem liegt darin, die Wähler oftmals lieber etwas dumm zu halten, damit sie fähig sind eine richtige Entscheidung zu treffen. Traurig aber wahr. Welcher normale Mensch möchte schon einsehen, dass man heute selbst Einbußen machen muss um das System für später zu stabilisieren. Wären die Streichlisten vorher veröffentlicht wurde, hätten sich alle betroffenen Leute darüber aufgeregt, und dabei ist egal, ob ihnen das langfristig zugute kommt. Klar ist es jetzt auch nicht besser gelaufen für die CDU, aber es ist einfach falsch und kurzfristig gedacht, dass die SPD behauptet, die Gering-Verdiener werden stärker belastet und die Reichen kriegen mehr Kohle. Die SPD bringt selbst überhaupt keine vernünftigen Vorschläge in die Richtung, sowas ist noch beschissener.
     
  6. Hobo

    Hobo BANNED

    Dabei seit:
    11. Nov. 2003
    Beiträge:
    7.227
    Bekommene Likes:
    95
    Die Reichensteuer fordert die SPD, nicht die Linke
    Und Kirchhof wird völlig zurecht kritisiert, weil er einfach unseriös ist. Seine Streichliste, welche soziale Grausamkeiten er für die Zukunft vorhat hält er ebenso zurück, wie die endgültige Finanzierung dieser Pläne. Und wenn sogar die FDP ihm eine Absage erteilt, kann man die Akte Kirchhof getrost auf die Seite legen. Bei der Union blicke ich einfach nicht mehr durch. Neben den Steuersenkungen in ihrem Wahlprogramm gibt es den Bierdeckel von Herrn Merz und die Flat Tax von Herrn Kirchhof. Da blickt kein Mensch mehr durch und ich hoffe, dass dieses Kaspertheater von den Wählern bestraft wird

    d.hobo
     
  7. Sherlock_Homez

    Sherlock_Homez Altgedient

    Dabei seit:
    21. Sep. 2002
    Beiträge:
    5.561
    Bekommene Likes:
    254
    Das is Politik, niemand will was von Einschnitten hören, lieber dass man mehr Geld bekommt. Dass das nich geht is erstma sekundär, hauptsache Versprechungen machen um gewählt zu werden. Das macht vor allem die Linke sehr gut, die anderen Parteien stehen ihr aber in nichts nach.
    Ich schau mir seit Wochen die Politikdebatten an und könnte jedesmal kotzen. Hauptsache gewählt werden und weiterhin gut Kohle kassieren.
    Ohne drastische Reformen, die für jeden bedeuten Verzicht zu üben geht nichts. Aber wenn das eine Partei vorschlägt is sie unten durch.
     
  8. E-tsh

    E-tsh Kenner

    Dabei seit:
    2. Mai 2000
    Beiträge:
    1.290
    Bekommene Likes:
    7
    das mein ich doch :confused:
     
  9. Sherlock_Homez

    Sherlock_Homez Altgedient

    Dabei seit:
    21. Sep. 2002
    Beiträge:
    5.561
    Bekommene Likes:
    254
    deswegen hab ich dich zitiert :confused:
     
  10. Hobo

    Hobo BANNED

    Dabei seit:
    11. Nov. 2003
    Beiträge:
    7.227
    Bekommene Likes:
    95
    Mit dem Satz bist du endgültig für den Bofingerreif. Ich empfehle dir wirklich dieses Buch



    d.hobo
     
  11. Sherlock_Homez

    Sherlock_Homez Altgedient

    Dabei seit:
    21. Sep. 2002
    Beiträge:
    5.561
    Bekommene Likes:
    254
    Staatsfinanzen konsolidieren ohne einzusparen get nunma nicht.
     
  12. Peboni

    Peboni Senior Member

    Dabei seit:
    6. Aug. 2000
    Beiträge:
    3.239
    Bekommene Likes:
    10
    nanana....


    klar übertreibt die spd, aber das modell der union is sicherlich weniger "sozial" (...allerdings nat. definitionssache des wortes...haha...) gedacht als das der spd, liegt ganz einfach an der ausrichtung der partei. genauso wie die grünen sicherlich mehr an umweltschutz denken als andere, jeder setzt seine prioritäten wie er denn will .................
    dass zb dieser "einheitssteuersatz" von 25% nicht tatsächlich für jeden einfach nur 25% bedeutet is mir auch klar, allerdings wärs hald vernünftig gewesen, diesen steuersatz dann nich einfach nur kurz als "einheitssteuersatz" zu präsentieren...

    wenn merkel dann darauf angesprochen wurde, hat sie auch nich weitererklärt, sondern nur ihre auswendig gelernten floskeln von wegen"es gilt das regierungsprogramm" runtergerattert, sowas will otto-normal-verbraucher aber nicht hören, der will hören, wie das genau funktioniert und was gemacht wird, was er zahlen muss, und nicht diesem schwachsinn von wegen ihr programm wäre "zwei drittel des weges", den kirchhof plant.....UND der ja die nächsten vier jahre nicht umgesetzt werden soll........warum zum teufel labern sie dann überhaupt davon??


    ich will ja gar nich kirchhof schlecht machen, nur wie die union diese ganze sache laufen lässt, is merh als dumm....




    abgesehn davon, sie können wirtschaftlich so gut sein wie sie wolln..... was außen-, umwelt- oder auch familienpolitik angeht, sinse furchtbar...................ich will weder merkel als kanzlerin noch wendehals westerwelle als außenminister, die beiden sin einfach unfähig....

    wenn einem schröder vorgeworfen wird, er hätte nich das vertrauen und die unterstützung seiner partei, dann will ich ja mal sehn was mit merkel und ihren freunden stoiber, koch und merz so abgeht.....
     
  13. Hobo

    Hobo BANNED

    Dabei seit:
    11. Nov. 2003
    Beiträge:
    7.227
    Bekommene Likes:
    95
    Das behauptet auch keiner. Aber das bedeutet nicht unbedigt dass "alle den Gürtel enger schnallen" sollen. Wie gesagt lesen. Den Leuten wird ja von Morgens bis Abends nichts anderes erzählt, dann meint man schnell es gäbe keine Alternativen


    d.hobo
     
  14. Sherlock_Homez

    Sherlock_Homez Altgedient

    Dabei seit:
    21. Sep. 2002
    Beiträge:
    5.561
    Bekommene Likes:
    254
    Beckstein als Innenminister!!! :(

    Ich könnte dir jetzt auch ein Buch nennen. Würdest du dich überzeugen lassen? Nein. Wir wissen doch beide dass wir bissl unterschieldiche Meinungen vertreten. ;)
    Aber wenigstens kann man mit dir normal diskutieren :)
     
  15. bad_randolph

    bad_randolph auf Eis gelegt

    Dabei seit:
    7. Dez. 2004
    Beiträge:
    712
    Bekommene Likes:
    3
    "Bofinger" klingt schon wie so ein Oberbösewicht aus Film u. Fernsehen... eine Mixtur aus Blofeld - Goldfinger :D
     
  16. bobbyM

    bobbyM BANNED

    Dabei seit:
    16. Apr. 2005
    Beiträge:
    882
    Bekommene Likes:
    12
    ich hab auch gesagt die spd fordert die reichensteuer. hast dich wohl verlesen. und welches konzept stellt die spd den vielen konzepte der union und fdp die du kritisierst entgegen hobo? wieso kannst du kirchhof als unseriös bezeichnen wenn er länger an seinem steuerkonzept gearbeitet hat als du schreiben und lesen kannst?
     
  17. Hobo

    Hobo BANNED

    Dabei seit:
    11. Nov. 2003
    Beiträge:
    7.227
    Bekommene Likes:
    95

    Schily ist nur die Beckstein Light Version, jetzt wird es eine Nummer krasser, darauf müssen wir uns einstellen ( wenn er es denn wird)


    d.hobo
     
  18. Styler aka M-S

    Styler aka M-S Aktivist

    Dabei seit:
    11. Nov. 2004
    Beiträge:
    826
    Bekommene Likes:
    2
    Wir (die Allgemeinheit) sind ja im Prinzip selber Schuld, dass Politik zu ner Verarsche wurde. Wie Homez gesagt hat: kaum sagt einer, was Sache ist, und in welch marroden Zustand das Land in Wirklichkeit ist, und welche unbequemen Maßnahmen getroffen werden müssten, damit man aus dem Sumpf wieder raus kommt, wird er als unwählbar abgestempelt, weil es ja auf der anderen Seite (derzeit die einzige Seite) Politiker gibt, die mit Wahlsprüchen alla "Mehr Arbeit für die Jugend, weniger Steuerbelastung, mehr Unterstützung für Familien..." inhaltsleere Phrasen verzapfen, die im Endeffekt aber besser klingen als "Sparmaßnahmen, Kürzungen, Einschnitte...".

    Solange wir (die Allgemeinheit) zum Großteil so dumm sind, und meinen, eine Angela Merkel könnte das Land umkrempeln und würde die genau entgegengesetzte Richtung wie Schröder ansteuern, und das nur, weil sie es behauptet zu können, ohne wirkliche Modelle (die nicht im Labor unter bestmöglichen Bedingungen funktionieren KÖNNTEN) solange werden wir uns wohl auch solch eine Politik gefallen lassen müssen.

    Es kann nicht funktionieren, wenn DERJENIGE gewinnt, der am besten mit den Medien umgehen kann, der besser aussieht und der "volksnaher" rüberkommt. Politik zu machen ist keine Frage von sympathien, sondern von Notwendigkeiten, und solange darüber nicht geredet wird, aus Angst, die notweniden Sympathien zu verlieren, solange wird sich auch nichts ändern.

    So als würde man bei nem Schiff, das droht auf Grund zu laufen, immer nur den Kapitän anstatt den Kurs zu wechseln.... (tolle Metapher, will Lob dafür!! ;))
     
  19. E-tsh

    E-tsh Kenner

    Dabei seit:
    2. Mai 2000
    Beiträge:
    1.290
    Bekommene Likes:
    7
    Man kann ihn auch als den Oberbösewicht der Wirtschaftsweisen beschreiben, immerhin treibt er dort auch alle in den Wahnsinn.
     
  20. bobbyM

    bobbyM BANNED

    Dabei seit:
    16. Apr. 2005
    Beiträge:
    882
    Bekommene Likes:
    12
    in den amazon bewertungen steht dass bofinger total parteipolitisch schreibt. und zwar pro spd. deswegen werd ich ihn nicht lesen. das ist genauso manipultion wie ihr es den medien vorwerft ( frankfurter rundschau, faz etc)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.