LP Max Herre - Athen (30.08.2019)

Dieses Thema im Forum "Deutschland" wurde erstellt von s!M0n, 3. Juni 2019.

  1. Sorbit

    Sorbit Altgedient

    Dabei seit:
    30. Nov. 2017
    Beiträge:
    3.276
    Bekommene Likes:
    3.722
    Bei Amazon ist glaub ich nur diese Deluxe Variante als Vinyl vorhanden
     
    • ja! ja! x 1
  2. BochumerJunge

    BochumerJunge Gold Status Member Supporter

    Dabei seit:
    28. Dez. 2004
    Beiträge:
    2.597
    Bekommene Likes:
    3.337
    Ah ok, bei hhv gibt es auch eine „normale“....
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
    • ja! ja! x 1
  3. netflix&chill

    netflix&chill Aktivist

    Dabei seit:
    16. Jan. 2016
    Beiträge:
    434
    Bekommene Likes:
    217
    Von den vorher nicht veröffentlichten Songs kann mich leider nur Terminal C überzeugen.
     
  4. FifthAce1

    FifthAce1 Babo Supporter

    Dabei seit:
    8. Jan. 2010
    Beiträge:
    43.969
    Bekommene Likes:
    47.988
    das hab ich bis heute nich gehört
    denyo hatte doch auch mal so eins unter seinem bürgerlichen namen veröffentlicht haha
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  5. Patchu13

    Patchu13 Altgedient Supporter

    Dabei seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    1.566
    Bekommene Likes:
    1.596
    Album gefällt mir richtig gut. Für mich sein bestes Release seit "Esperanto" (fuck schon 20 Jahre her).
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  6. nahtanoj fe

    nahtanoj fe Frischling

    Dabei seit:
    29. März 2018
    Beiträge:
    53
    Bekommene Likes:
    44
    Finde Songs wie Diebesgut,nachts,dunkles Kapitel oder auch Athen ziemlich stark.Vor allem Sound,Atmosphäre der Videos bisher undso...Vieles vom neuen Album is mir nach wie vor zu soft und poppig,aber dass ich mal Spass an nen paar Max Herre Tracks habe hätt ich nie gedacht.Album geht doch absolut klar
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  7. donsimon83

    donsimon83 am Start

    Dabei seit:
    25. Apr. 2018
    Beiträge:
    77
    Bekommene Likes:
    123
    Für das, was es ist und sein soll sicherlich ein gutes Album. Aber - wie Schimanski oben schon geschrieben hat - mit Rap hats kaum mehr was zu tun. Was ich persönlich schade finde, aber ich bin da dann auch nicht die Zielgruppe..

    Mein Favorit ist folgerichtig auch "Siebzehn", weil er noch am nähsten am klassischen Sound dran, ich die Beatswitches interessant finde und auch des Thema textlich cool umgesetzt ist :emoji_clap:
     
  8. netflix&chill

    netflix&chill Aktivist

    Dabei seit:
    16. Jan. 2016
    Beiträge:
    434
    Bekommene Likes:
    217
    Würde gerne mal wissen, wie hier Leute darauf kommen das Album hätte nichts mit Rap zu tun?
    Jeder einzelne Track hat Rap Strophen.
    Wenn das nix mit Rap zu tun hat, was haben für euch dann Apache oder Trettmann mit Rap zu tun? Noch weniger?
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
    • gefällt mir nicht [-] gefällt mir nicht [-] x 1
  9. D.U.T47

    D.U.T47 Gold Status Member

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    10.117
    Bekommene Likes:
    11.899
    trettman geht als rap durch? hätt ich jez auch nich gedacht
     
    • ja! ja! x 2
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  10. netflix&chill

    netflix&chill Aktivist

    Dabei seit:
    16. Jan. 2016
    Beiträge:
    434
    Bekommene Likes:
    217
    Naja Hip Hop whatever. Jedenfalls wird das hier diskutiert und keiner stellt das infrage.
    Welchem Genre sollte man eurer Meinung nach das Album denn sonst zuordnen?
     
  11. Comte de Buffon

    Comte de Buffon BANNED

    Dabei seit:
    4. Okt. 2019
    Beiträge:
    304
    Bekommene Likes:
    249
    Jo. So ziemlich das eingetreten, was ich erwartet habe: Album vermutlich zugunsten eines etwas weichgespülteren Sounds nach hinten verlegt. Wenn er das Album mit der Atmosohäre von "Athen", "Villa auf der Klippe", "Nachts" und "Diebesgut" aufgezogen hätte, dann wär´s ein durchaus interessantes Projekt geworden. Bis auf die Singles noch "Terminal C" und ggf. noch "Siebzehn" und "Konny Kujau". Der Rest ist fürchterlich.
     
    • ja! ja! x 1
  12. Schimanski

    Schimanski Kenner

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    547
    Bekommene Likes:
    325
    Album braucht kein Genre oder Schublade. Wem hilft das? Ich hatte das nur erwähnt weil einige sich hier damit schwer tun, Musik außerhalb des Rapkosmos neutral zu bewerten bzw. zu akzeptieren.

    Seinen Soundmischmasch finde ich durchaus beeindruckend. Natürlich gibt es auch einige Elemente aus dem (modernen) Hip Hop, aber halt auch viel aus dem Deutsch- und Prog-Rock, Electro, Jazz, Weltmusik oder sogar Pop, teils aus dem letzten Jahrtausend beeinflusst.

    Entscheidend ist aber, dass die Songs ihre Spannung nicht aus den klassischen HipHop-Elementen beziehen (Snare, Kick, Loop, Punchline, Cut), sondern eher so eine ganzheitliche musikalisch dichte Atmosphäre aufbauen.

    Lyrisch bewegt er sich auch zwischen Rap und deutscher Dichtkunst mit vielen Verschachtelungen und Metaphern, aber auch das finde ich eher subtil und weit von dem weg, was einem am Rap so landläufig catcht.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
    Zuletzt bearbeitet: 9. Nov. 2019
  13. BochumerJunge

    BochumerJunge Gold Status Member Supporter

    Dabei seit:
    28. Dez. 2004
    Beiträge:
    2.597
    Bekommene Likes:
    3.337
    „Dunkles Kapitel“ alleine rechtfertigt den Kauf. Das Ding wächst und wächst.
     
    • ja! ja! x 2
    • nein nein x 2
  14. Schneekardinal

    Schneekardinal Kenner

    Dabei seit:
    8. Juli 2018
    Beiträge:
    393
    Bekommene Likes:
    258
    Hätte mir eine Neuinterpretation hiervon gewünscht:

    Oder halt den kalten Stil der ersten Singles. Entweder ganz Schlager oder gar nicht. Dunkles Kapitel überraschenderweise drittliebster Song, des Beats und der schönen Bilder wegen und trotz der grausigen Hook, und der bisschen plumpen Botschaft. Das Album wird sicherlich Abnehmer finden, Experimentation im angenehmen Rahmen, handwerklich spitze. Nichts für mich, und anscheinend auch nichts für Heads, aber kein schlechtes Album. Im Gegenteil, richtig gute Musik.

    Alte Turnhalle liebster der neuen Songs. Athen ist immer noch ein tolles Lied.
    Highlight bleibt Villa auf der Klippe - so klängen Benns Statische Gedichte als Rap.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
    Zuletzt bearbeitet: 8. Nov. 2019
  15. netflix&chill

    netflix&chill Aktivist

    Dabei seit:
    16. Jan. 2016
    Beiträge:
    434
    Bekommene Likes:
    217
    Das wundert mich auch, gerade bei der Art von "Konzeptalbum".
    Hat vllt auch an den mäßigen Streaming und Vorverkaufszahlen gelegen.
    Trotzdem scheint das Album zu floppen, bei Amazon um Platz 200 und noch keine Rezension und das obwohl fast alle großen Zeitungen darüber berichten.
    Da kann man sich schon mal fragen, wo die Max Herre Fans sind, die dafür gesorgt haben, dass Hallo Welt (2012) auf 1 und das MTV Unplugged (2013) auf 1 eingestiegen sind. So lange ist das auch noch nicht her.
    Aber vllt haben die sich durch den unüblichen Sound und Trettmann Feat eher abschrecken lassen und die jungen Leute uninteressierts trotzdem nicht.
     
  16. Comte de Buffon

    Comte de Buffon BANNED

    Dabei seit:
    4. Okt. 2019
    Beiträge:
    304
    Bekommene Likes:
    249
    Gerade den hätte´s nicht gebraucht. Wirkt mir im Kontext des Albums zu aufgesetzt und völlig deplatziert...
     
  17. Schneekardinal

    Schneekardinal Kenner

    Dabei seit:
    8. Juli 2018
    Beiträge:
    393
    Bekommene Likes:
    258
    Ganz sicher?
     
  18. s!M0n

    s!M0n Altgedient

    Dabei seit:
    29. Nov. 2005
    Beiträge:
    1.150
    Bekommene Likes:
    1.551
    Streaming hat einfach die komplette Musikindustrie verändert, vor allem für die alten Künstler. Dazu kommt, dass viele alte Freundeskreisfans in aller Regel gerade damit beschäftigt sind, Kinderärsche zu wickeln und Musik dann einfach an Stellenwert verliert. Ich mag die Platte sehr.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
    • ja! ja! x 1
  19. pokusa

    pokusa Gold Status Member

    Dabei seit:
    7. Aug. 2011
    Beiträge:
    3.106
    Bekommene Likes:
    2.212
    Industrie-technisch liegen zwischen 2013 und 2019 schon Welten. Der physikalische Datenträger ist jetzt eigentlich mehr oder minder endgültig tot, zusammen mit ihm das Album-Format. Viel wichtiger ist aber, dass man nicht mehr alle fünf Jahre ein neues Album rausbringen kann mit der Erwartung, dass es sich gut verkauft, da man ja eine feste "Fanbase" hat. Auch die Leute haben sich verändert und mit ihnen die Kaufkraft.

    Allerdings sehe ich jetzt Max Herre nicht wirklich mehr im HipHop-Kontext. Er bedient doch - je nach Lust und Laune - die Songwriter-, oder Pop-Schiene. Die hat es generell schwer, wenn da nicht gerade ein Max Mustermann vom Major Label in den Rachen aller Leute gedrückt wird (zumal jetzt Promo-technisch doch auch kaum was ging, oder?).
     
    • ja! ja! x 2
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  20. RapGalaktischNr1

    RapGalaktischNr1 Altgedient

    Dabei seit:
    19. Okt. 2017
    Beiträge:
    1.178
    Bekommene Likes:
    1.532
    Wer hat denn behauptet, dass das Rapper wären?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.