1. Du bist hier in unserem Archiv. Diese Foren und Beiträge sind veraltet und geschlossen. Hier geht es zum offenen Teil des Forums.

"Tookie" Williams hingerichtet / Gnadengesuch wurde abgelehnt

Dieses Thema im Forum "Die MZEE.com Wall (Community-News)" wurde erstellt von Redaktion, 13. Dez. 2005.

  1. Sheek

    Sheek Altgedient

    Dabei seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.849
    Bekommene Likes:
    166
    Na aba immerhin noch besser als hier:oops:
     
  2. akrylamit-one

    akrylamit-one Altgedient

    Dabei seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    5.114
    Bekommene Likes:
    446
    Wir können stolz darauf sein, hier keine Todesstrafe zu haben. Es sollte es auch sein, vor allem in einen so modernen Land wie der USA, ist es doch ne Schande sowas.
    Sicherlich ist unser Rechtssystem auch nicht da beste. Wir sind hier in Deutschland zu unvorsichtig mit dem Umgang, mit so Leuten wie den Sexoalstrftätern. Die dürften nicht die Gelegenheit haben, auf Auslauf weitere Triebtaten zu begehen. Die sollte man geschlossen lassen, in Anstalten bzw. Gefängniss, und sparsamer mit den Psychologischen Bescheinigungen zum Freigang umgehen.
    Gibt sicherlich noch weitere Mängel in unserer Gesetzgebung, aber das legitimiert alles keine Todesstrafe, sondern ist nur ein Zeichen für uns, das System zu überarbeiten.
     
  3. U.N.own

    U.N.own Kenner

    Dabei seit:
    21. Sep. 2003
    Beiträge:
    1.672
    Bekommene Likes:
    4
    Ah... ja Spiegel... aha... wow... ja... nicht durchgelesen... aha... quack quack...
    Du bist reichlich lächerlich, mehr bist du nicht. Irgendwie denkst du, deine "Argumente" machen in irgend einer Weise Sinn, dabei hast du absolut keinen Plan, von was du überhaupt redest. Wurde alles gesagt. Fertig hier...
     
  4. beater72

    beater72 Aktivist

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    159
    Bekommene Likes:
    0
    **** deine mutti...
     
  5. MunichNpl.82

    MunichNpl.82 am Start

    Dabei seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    38
    Bekommene Likes:
    0
    Bei den Wenigsten wird besondere Schwere der Schuld erkannt und vieles was als Mord zu bezeichnen wäre, geht bei uns als Todschlag durch. Der Rest ist auch falsch: Liegt ein Minderungsgrund vor kommt man mit weniger als 15 Jahren davon. Und auch bei "besonderer Schwere" kommen viele früher frei, dauer nur etwas länger (17-23 Jahre). Die Klausel die du dort nennst gibt es nicht. Womit ich mit 15 Jahren wieder ziemlich dead on liege.
     
  6. MunichNpl.82

    MunichNpl.82 am Start

    Dabei seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    38
    Bekommene Likes:
    0
    So langsam gehst du mir auf die Nerven. Hör endlich auf mir Dinge zu unterstellen und Wörter in den Mund zu legen. Mein Kommentar bezüglich der hiesigen Haftbedingungen war lediglich ein Bespiel dafür, dass wir auf unser achsotolles System nicht so stolz sein sollten, weil es kaum besser funktioniert als das der USA. Eine direkte Antwort auf deinen "so funktioniert kein Rechtsstaat"-Kommentar. Das hast du (wohl mit Absicht) vollkommen aus dem Kontext gerissen.
     
  7. MunichNpl.82

    MunichNpl.82 am Start

    Dabei seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    38
    Bekommene Likes:
    0
    Aha. Toll das meine Argumente keinen Sinn machen. Wo sind deine? Und ich hab bestimmt mehr Plan wovon ich rede als du. Verfasse übrigens gerade ein Essay über das amerikanische Rechtssystem. Du Pfeife.
     
  8. Picus

    Picus auf Eis gelegt

    Dabei seit:
    8. Sep. 2000
    Beiträge:
    6.704
    Bekommene Likes:
    199
    beschwerst dich, dass ich dir sachen unterstelle und fängst gleich selbst damit an :rolleyes:

    den einzigen vorzug des deutschen rechtstaat, den ich genannt habe, ist das fehlen einer todesstrafe :)

    nur weil du irgendnen quatsch gegeneinander aufwiegst á la "in deutschland würde völkermord mit 15 jahren bestraft deshalb bin ich für die todesstrafe" ergibt das noch keinen sinn.

    man kann nicht gleichzeitig nem menschenleben den höchsten wert einräumen und dann dem staat (einem menschlichen konstrukt!) das recht zubilligen, leben zu beenden.
    das is absurd
     
  9. MunichNpl.82

    MunichNpl.82 am Start

    Dabei seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    38
    Bekommene Likes:
    0
    Und schon wieder Unterstellungen...

    Der Staat ist kein 'menschliches Konstrukt', sondern eine juristische Person. Er fungiert auch als solche. Jedesmal wenn ein Land entscheidet sich an einem Krieg zu beteiligen, wie in der BRD schon zweimal geschehen, nimmt es Leben. Auch hier geschehen um a) größeres Unheil zu verhindern und b) Gerechtigkeit herzustellen. Alles zugebilligt von uns. Und ich billige ihm dieses Recht auch innerstaatlich zu. Nix absurd.
     
  10. Picus

    Picus auf Eis gelegt

    Dabei seit:
    8. Sep. 2000
    Beiträge:
    6.704
    Bekommene Likes:
    199
    und juristische personen sind gott- bis naturgegeben oder was?
     
  11. MunichNpl.82

    MunichNpl.82 am Start

    Dabei seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    38
    Bekommene Likes:
    0
    Der Staat ist zu trennen von den Menschen die ihm dienen, beziehungsweise in ihm Leben. Wenn ich dem Staat zubillige die Todesstrafe zu verhängen, binde ich das an den Staat und keinen Menschen.
     
  12. SlimShadyEminem

    SlimShadyEminem Aktivist

    Dabei seit:
    25. Nov. 2003
    Beiträge:
    882
    Bekommene Likes:
    3

    echt :rolleyes:
     
  13. Hobo

    Hobo BANNED

    Dabei seit:
    11. Nov. 2003
    Beiträge:
    7.227
    Bekommene Likes:
    95

    Bullshit. Sicher haben wir in der Vergangenheit Fehler gemacht, weil wir manche Fälle zu wenig bestraft haben. Das hat sich aber durch den verstärkten Anwendung der "Sicherheitsverwahrung" etwas gelegt. Somit ist dieses unsägliche Vorurteil "Bei uns gibt es kein Lebenslänglich" blabla wiederlegt


    d.hobo
     
  14. Don Donat

    Don Donat Altgedient

    Dabei seit:
    24. Apr. 2004
    Beiträge:
    5.076
    Bekommene Likes:
    313
    So ein unglaublicher Scheiss, der hier vom Stapel gelassen wird... Das Rechtssystem ist nicht dazu da, die Rachegelüste der Opfer zu befriedigen, es muss objektiv sein und kein Mob mit Fackeln. Das ist weder schwer zu verstehen noch sonderlich schwer rauszubekommen, wieso gibt es trotzdem so unsagbar viele VOllidioten die immer wieder mit diesem Überaus dummen arumgent kommen?!
     
  15. U.N.own

    U.N.own Kenner

    Dabei seit:
    21. Sep. 2003
    Beiträge:
    1.672
    Bekommene Likes:
    4
     
  16. Adam Meiks

    Adam Meiks auf Eis gelegt

    Dabei seit:
    16. Dez. 2005
    Beiträge:
    103
    Bekommene Likes:
    8
    :p
     
  17. sub

    sub am Start

    Dabei seit:
    22. Apr. 2005
    Beiträge:
    60
    Bekommene Likes:
    2
    über die legitimität der todesstrafe in dem fall muss man doch gar nicht im speziellen diskutieren sondern sie einfach grundsätzlich ablehnen. es gibt in den usa dutzende fälle von leuten die hingerichtet wurden und im nachhinein wurde ihre unschuld festgestellt. dies kann in jedem rechtssystem passieren aber bei der anwendung der todestrafe werden solche fehler ireversibel. der staat wird potentiel zum mörder unschuldiger. will ich dies verhindern muss ich die todestrafe abschaffen.

    das man darüber hinaus in latent rassistischen rechtssystem der usa eine doppelt so hohe chance hat für das selbe verbrechen zum tode verurteil zu werden wenn man schwarz und nicht weiß bringt dem ganzen natürlich nach einmal zusätzliche brisanz.

    zum speziellen fall: nun ja es ist doch schon ein wenig bedenkenswert wenn ein ehemaliger verbrecher (no doubt about this one) plötzlich sich wandelt und einen positiven einfluß hat auf jene die bedroht sind es ihm gleich zu tun. von dem man wäre aus den knast keine bedrohung mehr ausgegangen er hätte lediglich weiter seine positive wirkung ausgestrahlt. na ja. i don't get it.

    peace!

    p.s: zur aufklärung: in den usa heißt umwandlung in lebensläglich auch lebenslänglich ungleich dem deutschen system bei dem erstmal 15 jahre gesetzt sind.
     
  18. Safario

    Safario Aktivist

    Dabei seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    155
    Bekommene Likes:
    10

    Word!

    Wenn der Staat einen unschuldigen Menschen toetet heisst es nicht Mord, sondern "Irrtum" aka "Versehen".
    Und fuer einen"Irrtum" muss ja auch keiner ins Gefaengnis.

    Das ist ja neben der Unmenschlichkeit auch das Verlogene an diesem System: wenn der Staat mordet und es stellt sich nachher die Unschuld heraus wird NIEMAND belangt, es kommt NIEMAND vor ein Gericht....wo ist denn hier die von vielen so gepriesene Gerechtigkeit????
     
  19. Ghettobube

    Ghettobube BANNED

    Dabei seit:
    17. Dez. 2004
    Beiträge:
    567
    Bekommene Likes:
    61
    Tookie war eine Fötze !
     
  20. Safario

    Safario Aktivist

    Dabei seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    155
    Bekommene Likes:
    10


    Wie provokant du bist:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.