Perfektionismus - Ein Fluch!?

Dieses Thema im Forum "Rapping / MCing" wurde erstellt von umgebenvonblaulicht, 24. Dez. 2019.

  1. umgebenvonblaulicht

    umgebenvonblaulicht Toy

    Dabei seit:
    24. Dez. 2019
    Beiträge:
    2
    Bekommene Likes:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe mich hier angemeldet, um mich ein bisschen mit gleichgesinnten Leuten auszutauschen und melde mich mal direkt mit einem Thema an euch, was mich mehr oder weniger "bedrückt".

    Ich bin zwar etwas länger am Schreiben und rappe auch hin und wieder für mich, doch trat nie in die Öffentlichkeit mit meiner Musik. Von Leuten aus dem Bekanntenkreis bekam ich allerdings immer wieder die Motivation und den Zuspruch eingesteckt, dass ich doch mal weitermachen soll und in die Öffentlichkeit damit gehen soll. Meine Stimme ist sehr dominant und punktet bei den Zuhörern.

    Das Problem bei mir ist aber, dass ich keinen einzigen Text beende. Es ist so, dass ich erstmal 'nen Beat picke, dann mit dem Schreiben loslege. Muss ehrlich gestehen, dass ich schon ziemlich lange an einem Text hänge und den immer wieder "kontrolliere", bzw. mehrmals über den Text gehe, um zu schauen, ob das lyrisch alles passt. Am Anfang gefällt es mir, weil ich weiß, dass ich ziemlich viel Mühe reinstecke und jedes Mal, wenn ich es gelesen habe, setze ich die Messlatte für mich wieder ein bisschen höher und denke mir: "Ne, das geht doch besser..".

    Dadurch versaue ich ausnahmslos alle meine Texte. Ich will immer besser werden, schreibe einen Text, von dem ich am Anfang dann behaupte, dass er gar nicht besser hinzukriegen sei, aber danach - nachdem ich öfter über den Text gegangen bin - denke ich mir, dass es einfach Scheiße / ausgelutscht ist und ich etwas Neues brauche. Irgendwann vergeht auch - um ehrlich zu sein - die komplette Lust an dem Text zu schreiben und vom Beat habe ich die Schnauze dann auch voll. Picke ich also einen neuen Beat und lege wieder los. Sogar mit einem komplett anderen Thema, aber das ist wieder dieser eklige Teufelskreis, der auftritt und ich wieder nicht zufrieden bin.

    Habt ihr ebenfalls solche Probleme oder so mal gehabt? Wie kann man das einfach "ausblenden", dass der Perfektionismus einem die Lust an der Sache nimmt, obwohl man voller Elan und Leidenschaft am Text hängt und endlich mal "durchstarten" möchte?
     
  2. Schnik

    Schnik Gold Status Member

    Dabei seit:
    8. Dez. 2005
    Beiträge:
    7.307
    Bekommene Likes:
    2.905
    Augefeilte Texte mit zig mehrsilbigen reihen und dauerhaften wortspielen sind eventuell lustig zu lesen aber nachher eh zu anstrengend. ebenso rappen die auch alle meist absolut scheiße und müssen dann lustig in accapella battles im kreis wichsen...

    von daher wenn du wirklich talent hast: locker runtergeschriebenes ist meist viel angenehmer zu hören und darauf kommt es doch an.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  3. Cjurious

    Cjurious Gast

    Kenne das selber nur zu gut

    Zu aller erst solltest du nicht an 100 Texten gleichzeitig schreiben sondern dich nur auf einen konzentrieren.
    Zweite Sache: mach mal erstmal paar songs und dann wirst du dich stufenweise bessern und bist dann irgendwann komplett
    zufrieden mit dem Produkt.
     
  4. noface

    noface Gold Status Member Supporter

    Dabei seit:
    22. Nov. 2005
    Beiträge:
    14.103
    Bekommene Likes:
    8.179
    völlig falsche einstellung großer

    Du musst da so rangehen: “meine Stimme is so geil ich kann Haus maus Klaus rappen und es wird geil”
     
  5. Zaphod Vierauge

    Zaphod Vierauge Altgedient

    Dabei seit:
    15. März 2018
    Beiträge:
    1.305
    Bekommene Likes:
    2.408
    [​IMG]
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 6
  6. Schnik

    Schnik Gold Status Member

    Dabei seit:
    8. Dez. 2005
    Beiträge:
    7.307
    Bekommene Likes:
    2.905
    Ausnahmen...Außerdem muss das ja jetzt nicht gleich nen Apache (frage mich echt, wieso der hier so gefiert wird) sein, nur da man nicht 10Tage an nem 16er feilt

    Finde gerade er kann das auf seinen älteren Releases mit spielender Leichtigkeit rüberbringen. Das Outro von Omnipotenz...ein Punchlinegewitter was so eben runtergerotzt rüberkommt. Das ist absolut heilig...
    Die aktuellen Sachen finde ich auch so krampfhaft mit den langezogegen Betonungen für die Rhymes. Da war der frühere leichte OffbeatFlow viel angenehmer
     
  7. Remraf781

    Remraf781 Altgedient

    Dabei seit:
    24. März 2018
    Beiträge:
    848
    Bekommene Likes:
    1.593
    der Rotstift ist das zweitwichtigste Werkzeug eines Rappers, gleich nach der Stimme.

    Von daher im Prinzip schon gut so. Was das mit gut Rappen oder nicht zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht, da davon unabhängig. Wenn du halt prinzipiell Texte schreibst, die sich nur schlecht rappen lassen, hat das ja nix mit deinem Perfektionismus zu tun (im Gegenteil).
     
  8. Schnik

    Schnik Gold Status Member

    Dabei seit:
    8. Dez. 2005
    Beiträge:
    7.307
    Bekommene Likes:
    2.905
    Ist Nur so mein Bild von diesen ganzen Kollegahklonen sorry @Daffy Griswold und dem Vorbild an sich. War alles furchtbar zu hören. Meinte damit es muss in erster Linie halt geil flowen, als ein lyrisches Meisterwerk zu sein. Das es auch schon automatisch zu guter Raplyrik gehört, dass man die Texte gut flowen kann, versteht sich ja auch. Von daher kann ein geil geflowter Text prinzipiell auch nicht wirklich scheiße geschrieben sein, was auch gern mal Leute beahaupten. Wollte nur sagen: wie man es rappen kann sollte immer vor sprachlichen Bildern etc. gehen, als dass man krampfhaft da was einbauen muss. Das habe ich halt eher so verstanden
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  9. Matador-Fatal

    Matador-Fatal Toy

    Dabei seit:
    27. Jan. 2020
    Beiträge:
    2
    Bekommene Likes:
    0
    Mois du solltest einfach deinen Emotionen folgen und nicht zu verbissen werden. Ich kenne das was du schilderst. Wichtig ist den Beat nicht zu lange zu hören (ihn zu killen), weil dann geht der Vibe weg. Ist bei mir auch so. Ist bei Migos übrigens auch so, wie sie mal in nem Interview gesagt haben. Ich mache den beim schreiben oftmals aus. Eigentlich ist es schon gut dich immer weiter verbessern zu wollen aber wenn du merkst das dich das rumgebastel am text beginnt abzunerven dann würde ich stoppen, den so lassen und aufnehmen. Durch übertriebenen Perfektionismus raubt man sich manchmal Zeit, mit der man schon im nächsten Track sein kann. Allerdings ist es gut auch mal nen Track zu machen der richtig durchdacht und überarbeitet ist. Ich kann nur von mir sagen das ich die Tracks, welche ich von mir am besten finde immer in einem Fluss (ausser mal einen part oder so den ich im Nachhinein geschrieben habe) durchgeschrieben habe und dabei auch jegliches Zeitgefühl verloren habe und um mich herum nichts mehr mitbekommen habe. Das nennen Wissenschaftler Flow. Dann habe ich im Nachhinein eigentlich fast nie was an den Texten verändert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Jan. 2020
  10. xStrikerx

    xStrikerx Gold Status Member

    Dabei seit:
    1. Okt. 2002
    Beiträge:
    6.333
    Bekommene Likes:
    2.455
    klingt doch aber so, als wäre hier eher das Gegenteil ratsam: also lieber gleichzeitig mehrere Sachen machen und dafür weniger in Gefahr laufen, daß sich das für ihn nach kurzer Zeit bereits ausgelutscht anfühlt.
     
  11. umgebenvonblaulicht

    umgebenvonblaulicht Toy

    Dabei seit:
    24. Dez. 2019
    Beiträge:
    2
    Bekommene Likes:
    0
    Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge. Nehme alles zu Herzen :)
     
  12. DaBuDD

    DaBuDD Aktivist

    Dabei seit:
    2. Aug. 2009
    Beiträge:
    105
    Bekommene Likes:
    10
    ich machs einfach so, das ich perfekt geboren wurde, da sit alles bobby easi mit dem rap und schreiben und so
    wenn du willst kannst du mein schüler werden, ich bin der messi des rap
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.