Die USA: Politik, Gesellschaft, Kultur...

Dieses Thema im Forum "Rest der Welt" wurde erstellt von stoz-b187, 14. Nov. 2006.

  1. Daffy Griswold

    Daffy Griswold Altgedient

    Dabei seit:
    23. Jan. 2017
    Beiträge:
    4.036
    Bekommene Likes:
    4.909

    nikki :emoji_heart_eyes::emoji_heart_eyes_cat::emoji_heart_eyes:
     
  2. VorzeigeuserV

    VorzeigeuserV Altgedient

    Dabei seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    974
    Bekommene Likes:
    1.036
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  3. raw_pxl

    raw_pxl Gold Status Member Supporter

    Dabei seit:
    23. Jan. 2011
    Beiträge:
    4.974
    Bekommene Likes:
    2.659
  4. The Great Saiyaman

    The Great Saiyaman Gold Status Member

    Dabei seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    4.980
    Bekommene Likes:
    2.041
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 2
  5. Oбезьяна

    Oбезьяна Gold Status Member

    Dabei seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    5.566
    Bekommene Likes:
    6.369
  6. The Great Saiyaman

    The Great Saiyaman Gold Status Member

    Dabei seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    4.980
    Bekommene Likes:
    2.041
    und somit ist der Traum für einen Eil-Kandidat wie einen Coumo oder sonstwen geplatzt.
    ;)
     
  7. Oбезьяна

    Oбезьяна Gold Status Member

    Dabei seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    5.566
    Bekommene Likes:
    6.369
    Abwarten. Als ob Bernies endorsement irgendetwas an den Problemen Bidens ändert.
    Du sprichst von Zusammenarbeit während die Reaktionen (außerhalb der befreundeten Medien) ganz anders sind. 2016 wiederholt sich. Nur dieses mal kann man Bernie ruhig vorwerfen seine Wähler gezielt gefickt zu haben. No refund Bernie hat wahrscheinlich einen guten Preis mit der DNC ausgehandelt für die Wählerdaten die er gesammelt hat, so wie schon im Jahre 2016. Es würde mich auch nicht überraschen wenn er nur kandidiert hat um Wählerdaten zu sammeln. So wie andere Kandidaten auch. Das ist wohl die Zusammenarbeit von der du sprichst.
     
    • ja! ja! x 1
  8. The Great Saiyaman

    The Great Saiyaman Gold Status Member

    Dabei seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    4.980
    Bekommene Likes:
    2.041
    whuat? ^^
    das liest sich wie eine verschwörung ... und dazu eine sehr schlechte. Demzufolge war er nur angetreten um einen Deal mit den Demokraten auszuhandeln. Ok

    Höre/Lese immer wieder 2016 ... als wäre der Grund für Clintons Versagen die Nicht-Unterstützung der Bernie-Wählern. Als wäre dieser harte base - mit all den maximalforderungen - eine Mehrheit seiner Wähler.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Apr. 2020
  9. pabeluga

    pabeluga Moderator

    Dabei seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    47.326
    Bekommene Likes:
    16.371
    #firefauci
     
    • ja! ja! x 2
  10. Oбезьяна

    Oбезьяна Gold Status Member

    Dabei seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    5.566
    Bekommene Likes:
    6.369
    Ach wirklich?! Bernie hat sich extrem zurückgehalten im Vorwahlkampf, bloß keine Konfrontation. Selbst als sich alle auf ihn eingeschossen haben. Als ob seine Gegner nicht genug Angriffsfläche boten und die DNC nicht wieder kritikwürdige Aktionen abgezogen hat. Bernie hat schön die Schnauze gehalten. Wieso? Es geht nicht um Clintons Versagen sondern um Bernie und den Vorwahlkampf. Was 2016 passiert ist wiederholte sich dieses Jahr. Also entweder ist Bernie und sein Team dumm und naiv im Vorwahlkampf gewesen und haben absolut nichts aus 2016 gelernt (was ich nicht glaube). Oder sie waren Teil einer größeren Wahlkampfstrategie der DNC.
     
  11. The Great Saiyaman

    The Great Saiyaman Gold Status Member

    Dabei seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    4.980
    Bekommene Likes:
    2.041
    halte ich alles für falsch. In 2016 konnte man durch die vermutlich gesicherten Super-Pacs einen Vorteil in allen Statistiken schaffen - pro Hillary. Fragebogen spielte mit.
    Wie Sanders jetzt krass benachteiligt wurde - liegt mir fern.
    Zuerst wurde Biden (FrontRunner) angegriffen, danach Warren. Nach der ersten zwei Vorwahlen flog Pete auf (Unerfahren). Erst als Sanders den Lead übernahm, kamen die Angriffe (zu radikal, Demokraten brauchen einen Gemässigten/Brückenbauer).
    Als würde jeder Kandidat eine Schmierkampagne gegen seine (quasi) inner-parteilichen Kontrahänten führen wollen.
     
    • ja! ja! x 3
  12. Oбезьяна

    Oбезьяна Gold Status Member

    Dabei seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    5.566
    Bekommene Likes:
    6.369
    Und trotz Vorteil hat man Bernie dennoch gezielt benachteiligt. Siehe Gerichtsverfahren 2017, wo DNC vor Gericht argumentierte dass man ein pirvates Unternehmen sei und somit auch den Kandidaten stellen kann.
    https://www.newsweek.com/bernie-san...ton-dnc-lawsuit-donald-trump-president-609582
    Was?! Biden wurde und wird weiterhin mit Samthandschuhen angefasst. Das sind keine Angriffe. DNC änderte ständig Regeln um bestimmte Kandidaten auszuschließen (Tulsi) oder zu pushen (Bloomberg). Medien spielten ihr übliches Spiel und folgten der Parteilinie, bestimmte Themen ingorieren, manches aufbauschen und zwischendurch die öffentliche Meinung in bestimmte Richtungen lenken. Da hatten wir die toxischen/sexistischen Bernie Bros für die sich Sanders rechtfertigen musste, aber bloß nicht Bidens Gefummel anpsprechen. Tulsi wird ignoriert und für Bloomberg rollt man den roten Teppich aus. Die Koordination zwischen den einzelnen Kandidaten wer wann aus dem Rennen austeigt um Biden zu pushen war auch mehr als offensichtlich. Und politisch bietet Biden auch mehr als genug Angriffspunkte ohne Schmierenkampagne. Alles kritikwürdige Punkte die Bernie Sanders aus dem Weg ging. Ich sage nicht dass er gewonnen hätte, sein support in der breiten Bevölkerung wird überschätzt. Er hat es aber nicht einmal versucht. Das gilt auch für andere Kandidaten. Bloomberg kassierte von Warren, Bernie kassierte von Warren, Tulsi ruinierte Harris... da gab es schon einige Angriffe unter den Kandidaten. Nur bei Biden traute sich keiner so richtig auszuteilen.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 2
  13. guesswhosbizzack

    guesswhosbizzack Gold Status Member

    Dabei seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    7.701
    Bekommene Likes:
    4.859
  14. The Great Saiyaman

    The Great Saiyaman Gold Status Member

    Dabei seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    4.980
    Bekommene Likes:
    2.041
    Zahlungen an die WHO eingestellt - perfekter Zeitpunkt :rolleyes:
    Jetzt darf China einspringen ... richtige Strategen die Amerikaner

    Und trotzdem hatte man durch Sanders16 die Superdelegates-Regel gekippt bzw. nur anwendbar bei knappen Rennen an der Dem-Convention.

    Medien sind Medien ...
    Rechtfertigung für die BernieBros ... lol, er musste kurz sagen/schreiben, dass das nicht seine Wähler sind.
    Biden musste seine vergangene 30 Jahre Legislative verteidigen und wurde auch seitens der Medien 'totgeglaubt'. Die Stimmen in SouthCarolina hatten seinen Rückschwund bzw. Sieg gesichert. Danach stand Bernie unter Druck 'weshalb' er bei den AfroAmerikaner so schlecht abschneidet ... eigentlich müssten genau diese sien Clientel sein (vergessen von der Politik, Mindestlohn, KK und und und).
    Bloomberg ist und war einer der zukünftig sehr wichtigen Geldgeber der Demokraten - natürlich nie ohne reale Chancen. Er wird einerseits Trump im TV/Billboards verschmähen und zudem einzelne Sen./Repr. Kandidaten mit Geld unterstützen, welche die Mehrheit brechen können. Sozusagen war Bloomberg der perfekte Sparring-Partner für die restlichen Kandidaten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Apr. 2020
  15. ¡Brave Digger!

    ¡Brave Digger! Altgedient

    Dabei seit:
    24. Sep. 2017
    Beiträge:
    2.728
    Bekommene Likes:
    1.756
    Bidens gefummelt/an Haaren riechen etc ist ja echt todescreepy :eek:

    Hab mir das gestern das erste mal ausgiebig angesehen das ist ja ekelehaft. Wie kann der Kandidat sein?
     
    • ja! ja! x 2
    • gefällt mir nicht [-] gefällt mir nicht [-] x 1
  16. Smitty Werben

    Smitty Werben Senior Member

    Dabei seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    640
    Bekommene Likes:
    556
    können die Amis nicht einfach vier Jahre auf Politik verzichten? Ist ja absolut grausam was da angeboten wird
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 2
    • ja! ja! x 1
  17. Suedberliner

    Suedberliner Platin Member

    Dabei seit:
    8. Nov. 2004
    Beiträge:
    12.633
    Bekommene Likes:
    15.999
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
  18. Schnik

    Schnik Gold Status Member

    Dabei seit:
    8. Dez. 2005
    Beiträge:
    7.273
    Bekommene Likes:
    2.840
    ist auch nicht uncreepy...kuscheln wahrscheinlich beide gern mit kindern
     
  19. Isaac_Haze

    Isaac_Haze Gold Status Member

    Dabei seit:
    3. Aug. 2008
    Beiträge:
    8.089
    Bekommene Likes:
    7.237
    Wenn man nicht direkt vor Augen hat wie Trump sich seit Jahren vor den Kameras gibt könnte man diese Frage vielleicht stellen.
    Denke mal Gifs brauch ich davon keine posten, kennt jeder lol
     
    • ja! ja! x 3
  20. ¡Brave Digger!

    ¡Brave Digger! Altgedient

    Dabei seit:
    24. Sep. 2017
    Beiträge:
    2.728
    Bekommene Likes:
    1.756
    Ja, dass Trump durchaus auch ein creepy Freak ist stell ich hiermit sicher nicht in Abrede
     
    • ja! ja! x 2
    • nein nein x 1

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.