Rap wird verkauft - und wir machen mit!

Dieses Thema im Forum "Hip Hop Diskussion" wurde erstellt von noface, 12. Dez. 2005.

  1. Drumateur Beats

    Drumateur Beats Aktivist

    Dabei seit:
    17. Apr. 2007
    Beiträge:
    961
    Bekommene Likes:
    92
    tot ? er spricht doch garnich davon dass irgendwas tot ist
     
  2. 5till3r

    5till3r Altgedient

    Dabei seit:
    16. Sep. 2004
    Beiträge:
    1.299
    Bekommene Likes:
    258
    Ich glaube nicht, dass Überzeugungen sterben, sie nehmen eben immer andere Formen an und treten so wieder ins Licht der Öffentlichkeit. So hab ich dann auch, als ich im entsprechenden Alter war, einiges vom HipHop klassischer Prägung lernen können, aber ich glaube nicht dass die Africa Bambaataa- und Torch- Rhetorik heute noch benutzt werden kann.

    Es geht gar nicht so sehr darum, ob Hip Hop tot ist, sondern darum, ob er noch eine Lebensgrundlage hat.

    P.S.
    Weil es hier im Forum oft begiffliche Verwirrungen gibt: Das hat alles nichts damit zu tun, ob und wie Rapmusik gemacht werden soll.
     
  3. Kay_Dilla

    Kay_Dilla BANNED

    Dabei seit:
    19. Sep. 2007
    Beiträge:
    1.379
    Bekommene Likes:
    125
    irgendwie schaffen es die engländer es immer sich aus solchen situationen zu befreien und das ding weiter zuentwickeln. uk-rap, dnb, jungle, garage, grime, dubstep...usw sind für mich alles musik formen die mehr mit der hiphop attitüde wie ich sie auffasse zu tun haben als dieser ganze deutsche scheiß, der einfach wahllos jeden trend übernimmt. sei es dipset, screwen, gepitchete vocalsamples, grime, quasimoto, jetz musste ich dieses t-pain autotune zeugs auf deutsch sogar schon hören, whatever. hiphop sollte für meine begriffe innovativ sein, obs mir dann gefällt is ne andere sache. aber solang es eigenständig ist isses schon mal zu respektieren.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 2
  4. MisterPink

    MisterPink Kenner

    Dabei seit:
    25. Feb. 2005
    Beiträge:
    1.071
    Bekommene Likes:
    22
    ich finde lass sie geld verdienen...mir latte!
    viel wichtiger ist für mich, dass die künstler die ganze "kultur" nach außen repräsentieren und damit fängt's schon an!wenn sone bushidos,sidos und flers auf "gangster" machen, die in einem UNGLAUBLICH harten "ghetto" aufgewachsen sind, wird es einfach lächerlich!so lächerlich, dass hiphop immer mehr zum gelächter von anderen gruppierungen wird...leider:(
    man kann ja kaum noch sagen, dass man hiphop hört, weil man dann gleich so schief angeguckt wird...ich mein, es is mir egal, weil ich das meistens gut kontern kann, aber wenn ich schon sehe wie manche kiddies auf pseudo-gangster machen und ihre handys als ghettoblaster missbrauchen und "ich-muss-immer-böse-gucken-um-cool-zu-wirken"-blick durch die gegend laufen,nährt es nur den boden der gegner und die ganze hiphop-"kultur" wird immer mehr zum gespött der gesellschaft!
    zu jamba und mitv und son zeug kann ich nur sagen: guck ich nicht mehr,kommt sowieso nur noch rotz!
     
  5. www.fifaform.de

    www.fifaform.de Kenner

    Dabei seit:
    16. Sep. 2004
    Beiträge:
    850
    Bekommene Likes:
    108
    Recht hat er.
     
  6. WasserOderBier

    WasserOderBier Frischling

    Dabei seit:
    8. Dez. 2007
    Beiträge:
    17
    Bekommene Likes:
    6
    rap ist scheiße.
     
  7. Prollopath

    Prollopath Frischling

    Dabei seit:
    14. Dez. 2007
    Beiträge:
    39
    Bekommene Likes:
    6
    spricht man da nicht im allgemeinen von evolution atze?!
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  8. Rain-Man

    Rain-Man Aktivist

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    826
    Bekommene Likes:
    109
    Nööö...
    Gegen Evolution hab ich nichts :D
    Dass sich Entwicklungen weiter entwickeln sagt der Name schon.. deswegen hab ich auch nichts dagegen, wenn sich was ändert.
    Ihr Checkt die Essenz nicht.. Dass Leute mukke machen, und damit Moneten ernten is gut so! da sagt niemand wad dagegen. Was scheiße ist, ist wenn die Musik UND die Kultur, unter der Geldgeilheit dämlicher Idioten, leiden muss.
    Rap ist nur deswegen nicht Pop, weil Rap Roots hat. Rap wurde nicht "erfunden", um traurige Leute wieder lustig zumachen (oder umgekehrt), und auch nicht um Kleinkinder zu amüsieren.

    50 Cent? Rap? Hell No!
    Wenn 50 Cent Rap macht, ist Nas ein Opernsänger.. Dass 50 sich verkauft ist mir ladde.. Aber das er sagt dass das was er macht, Rap ist, kotzt mich an! Soll er doch ehrlich sagen dass er n Popidol seien will... Soll er doch Britney, Christina, Elton John, Michael Jackson auf seinen Alben featen und NOCH MEHR verdienen. Is mir alles ladde... Solange der Herr sein Produkt als Rap verkauft, isses mir aber alles andere als ladde.
    Wenn MC's wie Nas Alben machen, sie verkaufen, und Moneten machen, freu ich mich darüber. Der Typ kann von sich sagen, dass er Rap macht.. aber ein Soulja Boy kann mir nichts von Rap erzählen. Das is POP und kein RAP! Da gibt es einen riesigen Unterschied!!!

    Peace
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.